+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
0
Richard van Hooijdonk

Richard van Hooijdonk

Futurist & Trendwatcher

Richard van Hooijdonk ist Trendwatcher, Futurist und internationaler Keynote-Speaker. Er nimmt Sie mit in eine inspirierende Zukunft, die die Art, wie wir leben, arbeiten und Geschäfte machen, dramatisch verändern wird.

Richard van Hooijdonk hat mehrere Chip-Implantate in seinem Körper, über die er sein Auto und auch sein Haus steuert.

Als Futurist und Trendwatcher ist Richard van Hooijdonk eine Autorität für neue Technologien. Er hat mehrere Chip-Implantate, weil er die Zukunft physisch erleben will. Seine Inspirationssitzungen wurden von über 550.000 Menschen besucht. Er hat mehr als 2.000 Vorträge in 35 Ländern gehalten.

„Man kann nicht wirklich über die Zukunft reden, ohne auch Teil von ihr zu sein“, sagt Richard van Hooijdonk. Also machte er Nägel mit Köpfen. Bis heute hat er mehrere RFID-Chips in seinen Körper injiziert bekommen, die verschiedene Aufgaben für ihn übernehmen. Van Hooijdonk plant, sich eine Reihe weiterer Chips implantieren zu lassen.

Vortragsthemen Richard van Hooijdonk

TRENDS 2030 – Sind Sie bereit?
Die Welt von morgen steht vor der Tür: Roboter übernehmen sich wiederholende und vorhersehbare Aufgaben, Sensoren und Kameras sind die digitalen Fühler unserer Welt. Selbstlernende Algorithmen werden rechtzeitig eingreifen und in erstaunlicher Geschwindigkeit die besten Lösungen anbieten. Wir werden bald über billige, autonome Transportmöglichkeiten verfügen, während die 3D-Drucktechnologie es uns ermöglichen wird, alles zu drucken, was wir brauchen. Die virtuelle Realität wird es uns ermöglichen, alles zu erleben, was wir uns nur wünschen können. Aber werden wir sicher sein? Werden wir nicht von Cyberkriminellen überlistet werden? Die Beschleunigung der Smartifizierung hat begonnen. Sind Sie darauf vorbereitet?

FÜHRUNG DER ZUKUNFT
Die Organisation der Zukunft erfordert einen neuen Typus von Führungskraft. Die Führungskraft der Zukunft stellt den Status quo in Frage und ist bereit, den alten Führungsstil des 20. Jahrhunderts hinter sich zu lassen. Die Führungskraft der Zukunft inspiriert Talente, schafft Freiräume und Möglichkeiten und bietet ein Umfeld, in dem die alte und die neue Organisation optimale Leistungen erbringen können.

ORGANISATION DER ZUKUNFT
Das Unternehmen der Zukunft ist hypervernetzt. Es beobachtet neue Entwicklungen genau und arbeitet mit Start-ups, Wissenschaftlern und Universitäten zusammen. Es nutzt intelligente Algorithmen, um die Welt zu analysieren und beschäftigt eine flexible Belegschaft, die in der Lage ist, schnell neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Das Unternehmen der Zukunft braucht zugängliche, inspirierende Führungskräfte, die sich nicht scheuen, ausgetretene Pfade zu verlassen.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
Um all die Daten, die von unseren selbstfahrenden Autos, intelligenten Herzschrittmachern, Nanobots, Produktionsrobotern, Sensoren, RFID-Chips und GPS-Systemen generiert werden, in verwertbare Erkenntnisse umzuwandeln, brauchen wir künstliche Intelligenz. Selbstlernende Algorithmen nutzen intelligente Roadmaps, um die besten Entscheidungen mit der höchsten Geschwindigkeit zu treffen. Wird das menschliche Gehirn irgendwann überflüssig, oder wird alles ein wenig nuancierter?

CYBERKRIMINALITÄT
Allzu oft wird Technologie zu einem beliebten Ziel für Kriminelle und deren Geschäftsmodelle im Bereich der Cyberkriminalität. So sind Bürger und Unternehmen gleichermaßen zunehmend mit Ransomware, DDoS-Angriffen, Botnetzen und dem Diebstahl geistigen Eigentums konfrontiert. Auch Terroristen nutzen Technologie, um Chaos zu stiften oder den „Feind“ zu besiegen. In den falschen Händen wird Technologie zu einer unsichtbaren Waffe, die unermessliche Zerstörung anrichten kann.

AUTONOME TRANSPORTSYSTEME
In der Welt von morgen werden wir Produkte und Menschen mit Hilfe autonomer Fahr-, Flug- und Segelsysteme transportieren. Intelligente Transportsysteme werden Lösungen für Herausforderungen wie Verkehrsstaus, überlastete öffentliche Verkehrsmittel und Umweltprobleme bieten. Schon bald werden intelligente Transportsysteme für jedermann, zu jeder Zeit und zu geringen Kosten verfügbar sein, sei es als Teil der Lieferkette oder zur Nutzung durch den Verbraucher.

ROBOTIK
Roboter sind sehr gut in der Lage, sich wiederholende und vorhersehbare Aufgaben auszuführen. In der Tat sind sie darin viel besser und schneller als Menschen. Es gibt sie in allen Formen und Größen – von Produktionsrobotern bis hin zu Robotern, die sich um ältere Menschen kümmern, von Sicherheitsrobotern bis hin zu Nanorobotern, die unseren Körper von innen heraus überwachen. Aber welche Aufgaben wird der Mensch noch haben?

DIE ZUKUNFT DES MARKETINGS
Kunden wollen, dass Marken ihr Erlebnis durch ihre Augen sehen und es noch integrierter, nahtloser und konsistenter gestalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu erreichen. Zum Beispiel durch den Aufbau personalisierter und hochgradig intensiver Customer Journeys über alle Kanäle hinweg, die fortschrittliche Technologien wie künstliche Intelligenz, virtuelle und erweiterte Realität, prädiktive Analytik sowie Bild- und Spracherkennungstechnologien, nutzen. Bald werden diese Kanäle auch intelligente Kühlschränke, Tesla-Dashboards und RFID-Chip-Implantate umfassen.

MARKEN IM DIGITALEN ZEITALTER
Marken können nicht immer kontrollieren, wie sie von ihren Kunden wahrgenommen werden. Aber sie können die Wahrnehmung beeinflussen, indem sie fesselnde und eindringliche Erlebnisse bieten, in Kreativität investieren, fortschrittliche Technologien nutzen und zu „People-Bands“ werden. Den Kunden von heute ist es wichtig, einen persönlichen Bezug zu einer Marke und zu Dingen zu haben, die ihr Leben direkt beeinflussen – wie soziale Themen und aktuelle Ereignisse.

OMNICHANNEL-MARKETING
Verbraucher sind über mehrere Geräte miteinander verbunden und interagieren mit Marken über physische und Online-Kanäle und -Technologien – denken Sie an Shoppable Posts auf Social Media-Seiten wie Facebook, Instagram und YouTube – aber auch an Chatbots, Apps, VR & AR und Influencer Marketing. Omnichannel-Marketing nutzt all diese Kanäle, um ein Ziel zu erreichen – den Verbraucher dazu zu bringen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen.

DER ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT
Aufstrebende Technologien verändern den Arbeitsplatz komplett und alte Hierarchien werden endgültig über Bord geworfen. Flexible, offene Büroräume ersetzen zunehmend die festen Büros der Vergangenheit. Und da die Vorteile von Remote-Arbeit deutlich werden, werden auch virtuelle Büros immer beliebter. Wir werden VR-Remote-Teams haben, Online-Brainstorming-Boards nutzen und mehr Menschen werden zu digitalen Nomaden.

DIE ZUKUNFT DES RECRUITMENT
Unternehmen gehen zunehmend zu vernetztem, intelligentem Recruiting auf Basis von KI-Assessments über. Dies kann die Zeit, die für die Besetzung von offenen Stellen benötigt wird, erheblich reduzieren und zu mehr sozioökonomischer Vielfalt führen. In diesem Bereich werden auch zunehmend Videointerviews eingesetzt, die mit Technologien zur Gesichtserkennung und Mikroexpressionsanalyse erweitert werden können, um Vorhersagen über die Leistung des Kandidaten zu treffen.

FÜHRUNG DER ZUKUNFT
Die Zukunft der Arbeit erfordert einen neuen Typus von Führungskraft, der den Status quo in Frage stellt und bereit ist, eingefahrene „Best Practices“ aufzugeben. Es wird eine Entwicklung hin zu flacheren Hierarchien geben, da Millennials großartige Teamplayer sind und traditionelle Hierarchien als überholt ansehen. Die Manager der Zukunft werden den Mitarbeitern Möglichkeiten bieten, neue Fähigkeiten zu entwickeln und neue Positionen zu erkunden.

Mit seinem internationalen Forschungsteam erforscht Richard van Hooijdonk viele Trends in den Bereichen Robotik, Drohnen, selbstfahrende Systeme, 3D- & 4D-Druck, Sensoren, Blockchain, Quantencomputing, Neurotech, Biotech, Plattformen und Augmented & Virtual Reality. In Kombination mit künstlicher Intelligenz bieten diese Technologien bahnbrechende Möglichkeiten, führen aber auch zu Herausforderungen und Bedrohungen für Menschen, Organisationen und Regierungen.

Für wen arbeitet er?
Seit 2014 war Richard Redner bei vielen renommierten Institutionen und Organisationen, wie Google, Microsoft, IBM, Samsung, Gartner, Interpol, der Europäischen Kommission, PWC, Deloitte, Booking.com, Heineken, Unilever, Huawei, NIKE und vielen mehr. Darüber hinaus ist er der CEO der zukunftsorientierten Nachrichtenagentur Trendforce.one, die vor kurzem ihr COVID-19-Programm „Road to Recovery“ vorgestellt hat.

Was treibt ihn an?
Richard wird von dem Wunsch angetrieben, Innovation und Vorstellungskraft in die Mentalität der Menschen und Organisationen zu bringen, die die Welt von morgen gestalten werden. Er glaubt, dass wir mit der richtigen zukunftsorientierten Denkweise Veränderungen zur Verbesserung unserer Gesundheit, unseres Glücks und unseres Wohlstands besser bewirken können.

Was sind seine Veröffentlichungen?
In seinem Online-Blog teilt er wöchentlich seine Erkenntnisse über die Trends und Entwicklungen unserer Zeit. Bis heute hat er 1.500 Artikel und 60 Whitepapers, Bücher und E-Books veröffentlicht. Eines davon, „The World of Tomorrow“, wurde zum Bestseller.

Hat Richard ein Privatleben?
Richard hat eine Freundin und zwei Söhne, 9 und 19 Jahre alt. Obwohl sie fest in der Gegenwart verwurzelt sind, teilen die beiden Jungs die Liebe ihres Vaters für die Zukunft. Richard mag Sport, Musik, gesundes Essen und Achtsamkeit.

Kategorien

Themen

Sprachen

Kontaktanfrage stellen
Oder rufen Sie uns direkt an

+49 (0)6032 785 93 93

Richard van Hooijdonk

Richard van Hooijdonk

Futurist & Trendwatcher

Richard van Hooijdonk ist Trendwatcher, Futurist und internationaler Keynote-Speaker. Er nimmt Sie mit in eine inspirierende Zukunft, die die Art, wie wir leben, arbeiten und Geschäfte machen, dramatisch verändern wird.

Richard van Hooijdonk hat mehrere Chip-Implantate in seinem Körper, über die er sein Auto und auch sein Haus steuert.

Als Futurist und Trendwatcher ist Richard van Hooijdonk eine Autorität für neue Technologien. Er hat mehrere Chip-Implantate, weil er die Zukunft physisch erleben will. Seine Inspirationssitzungen wurden von über 550.000 Menschen besucht. Er hat mehr als 2.000 Vorträge in 35 Ländern gehalten.

„Man kann nicht wirklich über die Zukunft reden, ohne auch Teil von ihr zu sein“, sagt Richard van Hooijdonk. Also machte er Nägel mit Köpfen. Bis heute hat er mehrere RFID-Chips in seinen Körper injiziert bekommen, die verschiedene Aufgaben für ihn übernehmen. Van Hooijdonk plant, sich eine Reihe weiterer Chips implantieren zu lassen.

Vortragsthemen Richard van Hooijdonk

TRENDS 2030 – Sind Sie bereit?
Die Welt von morgen steht vor der Tür: Roboter übernehmen sich wiederholende und vorhersehbare Aufgaben, Sensoren und Kameras sind die digitalen Fühler unserer Welt. Selbstlernende Algorithmen werden rechtzeitig eingreifen und in erstaunlicher Geschwindigkeit die besten Lösungen anbieten. Wir werden bald über billige, autonome Transportmöglichkeiten verfügen, während die 3D-Drucktechnologie es uns ermöglichen wird, alles zu drucken, was wir brauchen. Die virtuelle Realität wird es uns ermöglichen, alles zu erleben, was wir uns nur wünschen können. Aber werden wir sicher sein? Werden wir nicht von Cyberkriminellen überlistet werden? Die Beschleunigung der Smartifizierung hat begonnen. Sind Sie darauf vorbereitet?

FÜHRUNG DER ZUKUNFT
Die Organisation der Zukunft erfordert einen neuen Typus von Führungskraft. Die Führungskraft der Zukunft stellt den Status quo in Frage und ist bereit, den alten Führungsstil des 20. Jahrhunderts hinter sich zu lassen. Die Führungskraft der Zukunft inspiriert Talente, schafft Freiräume und Möglichkeiten und bietet ein Umfeld, in dem die alte und die neue Organisation optimale Leistungen erbringen können.

ORGANISATION DER ZUKUNFT
Das Unternehmen der Zukunft ist hypervernetzt. Es beobachtet neue Entwicklungen genau und arbeitet mit Start-ups, Wissenschaftlern und Universitäten zusammen. Es nutzt intelligente Algorithmen, um die Welt zu analysieren und beschäftigt eine flexible Belegschaft, die in der Lage ist, schnell neue Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln. Das Unternehmen der Zukunft braucht zugängliche, inspirierende Führungskräfte, die sich nicht scheuen, ausgetretene Pfade zu verlassen.

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
Um all die Daten, die von unseren selbstfahrenden Autos, intelligenten Herzschrittmachern, Nanobots, Produktionsrobotern, Sensoren, RFID-Chips und GPS-Systemen generiert werden, in verwertbare Erkenntnisse umzuwandeln, brauchen wir künstliche Intelligenz. Selbstlernende Algorithmen nutzen intelligente Roadmaps, um die besten Entscheidungen mit der höchsten Geschwindigkeit zu treffen. Wird das menschliche Gehirn irgendwann überflüssig, oder wird alles ein wenig nuancierter?

CYBERKRIMINALITÄT
Allzu oft wird Technologie zu einem beliebten Ziel für Kriminelle und deren Geschäftsmodelle im Bereich der Cyberkriminalität. So sind Bürger und Unternehmen gleichermaßen zunehmend mit Ransomware, DDoS-Angriffen, Botnetzen und dem Diebstahl geistigen Eigentums konfrontiert. Auch Terroristen nutzen Technologie, um Chaos zu stiften oder den „Feind“ zu besiegen. In den falschen Händen wird Technologie zu einer unsichtbaren Waffe, die unermessliche Zerstörung anrichten kann.

AUTONOME TRANSPORTSYSTEME
In der Welt von morgen werden wir Produkte und Menschen mit Hilfe autonomer Fahr-, Flug- und Segelsysteme transportieren. Intelligente Transportsysteme werden Lösungen für Herausforderungen wie Verkehrsstaus, überlastete öffentliche Verkehrsmittel und Umweltprobleme bieten. Schon bald werden intelligente Transportsysteme für jedermann, zu jeder Zeit und zu geringen Kosten verfügbar sein, sei es als Teil der Lieferkette oder zur Nutzung durch den Verbraucher.

ROBOTIK
Roboter sind sehr gut in der Lage, sich wiederholende und vorhersehbare Aufgaben auszuführen. In der Tat sind sie darin viel besser und schneller als Menschen. Es gibt sie in allen Formen und Größen – von Produktionsrobotern bis hin zu Robotern, die sich um ältere Menschen kümmern, von Sicherheitsrobotern bis hin zu Nanorobotern, die unseren Körper von innen heraus überwachen. Aber welche Aufgaben wird der Mensch noch haben?

DIE ZUKUNFT DES MARKETINGS
Kunden wollen, dass Marken ihr Erlebnis durch ihre Augen sehen und es noch integrierter, nahtloser und konsistenter gestalten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dies zu erreichen. Zum Beispiel durch den Aufbau personalisierter und hochgradig intensiver Customer Journeys über alle Kanäle hinweg, die fortschrittliche Technologien wie künstliche Intelligenz, virtuelle und erweiterte Realität, prädiktive Analytik sowie Bild- und Spracherkennungstechnologien, nutzen. Bald werden diese Kanäle auch intelligente Kühlschränke, Tesla-Dashboards und RFID-Chip-Implantate umfassen.

MARKEN IM DIGITALEN ZEITALTER
Marken können nicht immer kontrollieren, wie sie von ihren Kunden wahrgenommen werden. Aber sie können die Wahrnehmung beeinflussen, indem sie fesselnde und eindringliche Erlebnisse bieten, in Kreativität investieren, fortschrittliche Technologien nutzen und zu „People-Bands“ werden. Den Kunden von heute ist es wichtig, einen persönlichen Bezug zu einer Marke und zu Dingen zu haben, die ihr Leben direkt beeinflussen – wie soziale Themen und aktuelle Ereignisse.

OMNICHANNEL-MARKETING
Verbraucher sind über mehrere Geräte miteinander verbunden und interagieren mit Marken über physische und Online-Kanäle und -Technologien – denken Sie an Shoppable Posts auf Social Media-Seiten wie Facebook, Instagram und YouTube – aber auch an Chatbots, Apps, VR & AR und Influencer Marketing. Omnichannel-Marketing nutzt all diese Kanäle, um ein Ziel zu erreichen – den Verbraucher dazu zu bringen, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen.

DER ARBEITSPLATZ DER ZUKUNFT
Aufstrebende Technologien verändern den Arbeitsplatz komplett und alte Hierarchien werden endgültig über Bord geworfen. Flexible, offene Büroräume ersetzen zunehmend die festen Büros der Vergangenheit. Und da die Vorteile von Remote-Arbeit deutlich werden, werden auch virtuelle Büros immer beliebter. Wir werden VR-Remote-Teams haben, Online-Brainstorming-Boards nutzen und mehr Menschen werden zu digitalen Nomaden.

DIE ZUKUNFT DES RECRUITMENT
Unternehmen gehen zunehmend zu vernetztem, intelligentem Recruiting auf Basis von KI-Assessments über. Dies kann die Zeit, die für die Besetzung von offenen Stellen benötigt wird, erheblich reduzieren und zu mehr sozioökonomischer Vielfalt führen. In diesem Bereich werden auch zunehmend Videointerviews eingesetzt, die mit Technologien zur Gesichtserkennung und Mikroexpressionsanalyse erweitert werden können, um Vorhersagen über die Leistung des Kandidaten zu treffen.

FÜHRUNG DER ZUKUNFT
Die Zukunft der Arbeit erfordert einen neuen Typus von Führungskraft, der den Status quo in Frage stellt und bereit ist, eingefahrene „Best Practices“ aufzugeben. Es wird eine Entwicklung hin zu flacheren Hierarchien geben, da Millennials großartige Teamplayer sind und traditionelle Hierarchien als überholt ansehen. Die Manager der Zukunft werden den Mitarbeitern Möglichkeiten bieten, neue Fähigkeiten zu entwickeln und neue Positionen zu erkunden.

Mit seinem internationalen Forschungsteam erforscht Richard van Hooijdonk viele Trends in den Bereichen Robotik, Drohnen, selbstfahrende Systeme, 3D- & 4D-Druck, Sensoren, Blockchain, Quantencomputing, Neurotech, Biotech, Plattformen und Augmented & Virtual Reality. In Kombination mit künstlicher Intelligenz bieten diese Technologien bahnbrechende Möglichkeiten, führen aber auch zu Herausforderungen und Bedrohungen für Menschen, Organisationen und Regierungen.

Für wen arbeitet er?
Seit 2014 war Richard Redner bei vielen renommierten Institutionen und Organisationen, wie Google, Microsoft, IBM, Samsung, Gartner, Interpol, der Europäischen Kommission, PWC, Deloitte, Booking.com, Heineken, Unilever, Huawei, NIKE und vielen mehr. Darüber hinaus ist er der CEO der zukunftsorientierten Nachrichtenagentur Trendforce.one, die vor kurzem ihr COVID-19-Programm „Road to Recovery“ vorgestellt hat.

Was treibt ihn an?
Richard wird von dem Wunsch angetrieben, Innovation und Vorstellungskraft in die Mentalität der Menschen und Organisationen zu bringen, die die Welt von morgen gestalten werden. Er glaubt, dass wir mit der richtigen zukunftsorientierten Denkweise Veränderungen zur Verbesserung unserer Gesundheit, unseres Glücks und unseres Wohlstands besser bewirken können.

Was sind seine Veröffentlichungen?
In seinem Online-Blog teilt er wöchentlich seine Erkenntnisse über die Trends und Entwicklungen unserer Zeit. Bis heute hat er 1.500 Artikel und 60 Whitepapers, Bücher und E-Books veröffentlicht. Eines davon, „The World of Tomorrow“, wurde zum Bestseller.

Hat Richard ein Privatleben?
Richard hat eine Freundin und zwei Söhne, 9 und 19 Jahre alt. Obwohl sie fest in der Gegenwart verwurzelt sind, teilen die beiden Jungs die Liebe ihres Vaters für die Zukunft. Richard mag Sport, Musik, gesundes Essen und Achtsamkeit.

Kategorien

Themen

Sprachen

Finden Sie durch uns den passenden Referenten für Ihre Veranstaltung.

Schicken Sie uns noch heute eine Anfrage oder rufen Sie uns an, um eine Top-Beratung zu erhalten, und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Alternative Referenten, Moderatoren & Keynote Speaker

Erich Artner

Erich Artner

Redner Resilienz, Willenskraft, Change & Motivation

Erich Artner
Erich Artner
Redner Resilienz, Willenskraft, Change & Motivation
Florian Astor

Florian Astor

Hiker, Extrem-Wanderer, Gründer Digital-Startup Campo Golf, Changemaker

Florian Astor
Florian Astor
Hiker, Extrem-Wanderer, Gründer Digital-Startup Campo Golf, Changemaker
Jan Bechler

Jan Bechler

Erfolgreicher Online-Unternehmer und Gründer aus Hamburg

Jan Bechler
Jan Bechler
Erfolgreicher Online-Unternehmer und Gründer aus Hamburg
Henning Beck

Henning Beck

Biochemiker und Neurowissenschaftler

Henning Beck
Henning Beck
Biochemiker und Neurowissenschaftler
John Bercow

John Bercow

157. Sprecher des House of Commons (2009-2019), ehemaliger Abgeordneter (MP) für Buckingham

John Bercow
John Bercow
157. Sprecher des House of Commons (2009-2019), ehemaliger Abgeordneter (MP) für Buckingham
Robert Bösch

Robert Bösch

Extremfotograf, Bergsteiger, Kletterer

Robert Bösch
Robert Bösch
Extremfotograf, Bergsteiger, Kletterer
Felix Brill

Felix Brill

Chief Investment Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der VP Bank Gruppe, Unternehmer, Ökonom, Währungs- und Finanzexperte

Felix Brill
Felix Brill
Chief Investment Officer und Mitglied der Geschäftsleitung der VP Bank Gruppe, Unternehmer, Ökonom, Währungs- und Finanzexperte
Christoph Burkhardt

Christoph Burkhardt

Zukunftsexperte & Zukunftsoptimist - Die Psychologie der Innovation.

Christoph Burkhardt
Christoph Burkhardt
Zukunftsexperte & Zukunftsoptimist - Die Psychologie der Innovation.
Viktor Calabrò

Viktor Calabrò

CEO, Coople Founder and Chairman of the Board, Unternehmer, Vordenker

Viktor Calabrò
Viktor Calabrò
CEO, Coople Founder and Chairman of the Board, Unternehmer, Vordenker
Rolf Dobelli

Rolf Dobelli

Entrepreneur & Buchautor

Rolf Dobelli
Rolf Dobelli
Entrepreneur & Buchautor
Rebecca Freitag

Rebecca Freitag

Nachhaltigkeitsexpertin, Zukunftsarchitektin & Political Entrepreneur

Rebecca Freitag
Rebecca Freitag
Nachhaltigkeitsexpertin, Zukunftsarchitektin & Political Entrepreneur
Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel

Bundesaußenminister a.D, Top Vortragsredner zur globalen Wirtschaft & Politik

Sigmar Gabriel
Sigmar Gabriel
Bundesaußenminister a.D, Top Vortragsredner zur globalen Wirtschaft & Politik

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken