+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
0
Nena Brockhaus

Nena Brockhaus

Wirtschaftsjournalistin, Moderatorin, Kolumnistin, politische Kommentatorin

Nena Brockhaus, geboren 1992, ist Fernsehmoderatorin, Journalistin, vierfache SPIEGEL Bestseller-Autorin (UNFOLLOW, Pretty Happy, Ich bin nicht grün – ein Plädoyer für Freiheit, Alte WEISE Männer) und Kolumnistin. 

Von 2021 bis 2022 schrieb sie eine monatliche Kolumne für die deutsche Cosmopolitan. Von 2021 bis Sommer 2023 moderierte Brockhaus für BILD TV drei bis fünf Mal wöchentlich die Polit-Talkshow „Viertel nach Acht“. In ihrer Sendung ließ sie konsequent kritischere Stimmen als aus anderen Fernsehformaten gewohnt zu Wort kommen. Brockhaus ist regelmäßig als politische Kommentatorin in TV-Sendungen wie „Stern TV“, „Maischberger“, „ZDF Mittagsmagazin“, „ZDF Heute – 13 Fragen“, oder dem „Sat1 Frühstücksfernsehen“ zu sehen. Literat Michel Abdollahi bezeichnete Brockhaus in seinem Stern Podcast „Heute wichtig“ als „das Gegenstück zu Sophie Passmann und Luisa Neubauer“. 

Im Event-Bereich ist Brockhaus für ihre kompetente, charmante und schlagfertige Moderation von Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Galas und Kongressen bekannt. Sie moderierte unter anderem bereits Veranstaltungen für Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Hubert Burda Media und Axel Springer. Auch ihre Vorträge begeistern, mitreißend und mit rhetorischer Brillanz regt Brockhaus zum nachdenken an. 

Nena Brockhaus Vortragsthemen

  • Alte WEISE Männer – was wir von Ihnen lernen können

Während in den letzten Jahren aus den vollen geschöpft worden ist, ist das Handwerkszeug für die eigenverantwortliche Bewältigung von Wandel und Krise aus dem Blick geraten. An seinen Platz ist die Pflege individueller Befindlichkeiten getreten, die auf die gesellschaftliche Ebene multipliziert dafür sorgen könnten, dass Deutschland erneut der „kranke Mann Europas“ wird.

  • Anspruchshaltung 1: Der Staat regelt das schon
  • Anspruchshaltung 2: Bachelor- und Master-Studium für alle!
  • Anspruchshaltung 3: Das Einfordern und die Priorisierung der Life-Work Balance

Um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen, benötigen wir zwingend die Rückkehr zu alten Werten und Tugenden. Das Wissen ist da, und die Wertevermittlung ist noch möglich. In diesem spannenden Vortrag nimmt Nena Brockhaus sie mit in die Werte-Welt der Generation der 1940er und 1950er Jahre. Was raten unter anderem Heiner Lauterbach, Mario Adorf, Thomas Strüngmann, Wolfgang Reitzle, Stefan Aust, Edmund Stoiber um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen?

  • Politik, Wirtschaft & Gesellschaft: Die Lage der Nation

Finanz, Corona, Energie- diese drei Begriffe bilden nur einen Ausschnitt der gegenwärtigen Paarungsoptionen des Terminus Krise. Obgleich der Umbau der deutschen Energieversorgung eine der komplexesten Aufgaben der Nachkriegszeit ist, wird der Begriff Krise inzwischen inflationär und vorschnell verwendet. Medien und Experten bemühen regelmäßig das Zeitalter der Krisen, um die Gegenwart zu definieren. Dabei kreieren sie geradezu apokalyptische Sackgassen-Szenarien. Der Tenor: Nichts wird wieder so glorreich und unbeschwert, wie es einmal war. Auch das Individuum sieht sich verstärkt Krisen gegenübergestellt. Ob Ehe, Midlife – oder Jobkrise, der Homo Sapiens des 21. Jahrhundert beschäftigt sich gerne und ausführlich mit sich und seinen mikrokosmischen Problemen. Dabei sieht man geradezu eine Spaltung: Der eine Teil der jüngeren Generation kämpft um sozialen Aufstieg, oder darum, den Lebensstandard der eigenen Eltern zu halten. Während ein anderer Teil der Altersgruppe in akademischen Milieus flaniert oder vom bedingungslosen Grundeinkommen träumt. Polemisch gesagt: Die einen zahlen Steuern, schaffen Wohlstand und montieren die Photovoltaikanlage auf dem Dach, die anderen prägen die Debatten auf Twitter.

  • Work-Life Balance: Die Lebenslüge unserer Zeit

Während über vier Tage Woche und Work-Life Balance debattiert wird, ist sich Nena Brockhaus sicher: Die Work-Life Balance ist die Lebenslüge unserer Zeit. Die Menschen können nicht verlangen von der Gesellschaft von der Geburt bis zum Tod die Verantwortung für ihr eigenes Leben abgenommen zu bekommen. Einst stand der soziale Aufstieg im Fokus. Der Ausnahmebankers Alfred Herrhausen, bekam von seinem Vater den Rat: „Wie ich dich einschätze, bist du mindestens durchschnittlich intelligent, und wenn du jeden Tag eine Stunde mehr arbeitest als die anderen, dann müsste es klappen.“ Heutzutage gilt hingegen zu oft: Wer arbeitet, ist oft der Dumme. Sich anzustrengend, ist reaktionär. Der Extrameter, die Überstunde oder das Arbeiten an Sonn- und Feiertagen gelten zu oft als kaum zumutbare Härte. Eine auf staatliche Umverteilung geeichte Gesellschaft reagiert mit Empörung, Unverständnis und Schelte gegenüber jenen, die mehr Arbeit und Leistungssteigerung einfordern.

  • Generation Y und Generation Z: ein Leben fürs Rampenlicht

Eine junge Frau lackiert sich die Fingernägel. Die Farbe: tiefrot. Danach räumt sie die Spülmaschine ein. So weit, so unspektakulär. Doch das Mädchen, nennen wir es Sarah, dokumentiert all dies mit der Kamera. Sie möchte von fremden Menschen beobachtet werden. Klingt komisch, ist aber so. Zumindest auf Instagram. Hier werden die Banalitäten des Alltags zur Bühne für die Befriedigung der eigenen Geltungssucht. Nie zuvor war es so leicht, sich selbst zu inszenieren. 71 Prozent der Instagram Nutzer weltweit sind jünger als 35 Jahre. Ihr Nutzungsverhalten auf Instagram offenbart, wie die Generation Y und die Generation Z tickt.

Hier ein Auszug ihrer Moderationen und Expertise:

  • Neujahrsempfang Volksbank 2024, Keynote „Alte WEISE Männer“, Geldern
  • Moderation Gipfel der jungen Unternehmer 2023, Berlin
  • Live Diskussion mit Philipp Amthor und Kevin Kühnert, Berlin
  • Laudatio auf Sarna Röser, Preis Innovator des Jahres 2023, Berlin
  • Wirtschaftstalk The Pioneer, Berlin
  • Tiroler Wirtschaftsforum 2023, Keynote „Politik & Gesellschaft am Scheideweg: Kommt uns die Mitte abhanden?", Innsbruck
  • Future Day 2023, München
  • Muswiesen Summit 2023, Keynote „Alte WEISE Männer“, Rot am See
  • New Work Xing, 2023, Hamburg
  • Keynote „Alte WEISE Männer 2023“, Havanna Lounge, Bremen
  • Podiumsdiskussion mit NRW Innenminister Herbert Reul 2023, Mayersche Buchhandlung, Düsseldorf
  • Wolfsgipfel 2023, Berlin
  • Podiumsdiskussion zur Energiekrise 2023, Villa Lessing, Saarbrücken
  • Jubiläumsfeier RUHR REAL Gewerbeimmobilien 2023, Essen
  • Keynote „Die Lage der Nation“ 2022, Havanna Lounge, Bremen
  • Podiumsdiskussion Freiheit & Eigenverantwortung 2022 Villa Lessing, Saarbrücken
  • Stern Diskuthek Körber Stiftung 2022, Hamburg
  • Startup Teens Award 2021, Axel Springer SE, Berlin
  • Gipfel der jungen Unternehmer 2021, Berlin
  • Kongress für wehrhafte Demokratie 2021, Berlin
  • Fit Tech Summit 2019, Hubert Burda Media, München
  • Pioneer of Lifestyle Event 2019, Frankfurt
  • Assistentinnenkongress, Handelsblatt Media Group, 2019
  • Podiumsdiskussion „A cashless society?” for Think Young 2019, Brussels
  • Building my tomorrow Wirtschaftsfestival, Handelsblatt Media Group 2018, Cologne
  • Ada Love Lace Festival, Wirtschaftswoche 2018, Berlin
  • C-Level Suite, Handelsblatt 2018, Berlin

Kategorien

Themen

Sprachen

Kontaktanfrage stellen
Oder rufen Sie uns direkt an

+49 (0)6032 785 93 93

Nena Brockhaus

Nena Brockhaus

Wirtschaftsjournalistin, Moderatorin, Kolumnistin, politische Kommentatorin

Nena Brockhaus, geboren 1992, ist Fernsehmoderatorin, Journalistin, vierfache SPIEGEL Bestseller-Autorin (UNFOLLOW, Pretty Happy, Ich bin nicht grün – ein Plädoyer für Freiheit, Alte WEISE Männer) und Kolumnistin. 

Von 2021 bis 2022 schrieb sie eine monatliche Kolumne für die deutsche Cosmopolitan. Von 2021 bis Sommer 2023 moderierte Brockhaus für BILD TV drei bis fünf Mal wöchentlich die Polit-Talkshow „Viertel nach Acht“. In ihrer Sendung ließ sie konsequent kritischere Stimmen als aus anderen Fernsehformaten gewohnt zu Wort kommen. Brockhaus ist regelmäßig als politische Kommentatorin in TV-Sendungen wie „Stern TV“, „Maischberger“, „ZDF Mittagsmagazin“, „ZDF Heute – 13 Fragen“, oder dem „Sat1 Frühstücksfernsehen“ zu sehen. Literat Michel Abdollahi bezeichnete Brockhaus in seinem Stern Podcast „Heute wichtig“ als „das Gegenstück zu Sophie Passmann und Luisa Neubauer“. 

Im Event-Bereich ist Brockhaus für ihre kompetente, charmante und schlagfertige Moderation von Konferenzen, Podiumsdiskussionen, Galas und Kongressen bekannt. Sie moderierte unter anderem bereits Veranstaltungen für Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Hubert Burda Media und Axel Springer. Auch ihre Vorträge begeistern, mitreißend und mit rhetorischer Brillanz regt Brockhaus zum nachdenken an. 

Nena Brockhaus Vortragsthemen

  • Alte WEISE Männer – was wir von Ihnen lernen können

Während in den letzten Jahren aus den vollen geschöpft worden ist, ist das Handwerkszeug für die eigenverantwortliche Bewältigung von Wandel und Krise aus dem Blick geraten. An seinen Platz ist die Pflege individueller Befindlichkeiten getreten, die auf die gesellschaftliche Ebene multipliziert dafür sorgen könnten, dass Deutschland erneut der „kranke Mann Europas“ wird.

  • Anspruchshaltung 1: Der Staat regelt das schon
  • Anspruchshaltung 2: Bachelor- und Master-Studium für alle!
  • Anspruchshaltung 3: Das Einfordern und die Priorisierung der Life-Work Balance

Um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen, benötigen wir zwingend die Rückkehr zu alten Werten und Tugenden. Das Wissen ist da, und die Wertevermittlung ist noch möglich. In diesem spannenden Vortrag nimmt Nena Brockhaus sie mit in die Werte-Welt der Generation der 1940er und 1950er Jahre. Was raten unter anderem Heiner Lauterbach, Mario Adorf, Thomas Strüngmann, Wolfgang Reitzle, Stefan Aust, Edmund Stoiber um die Krisen unserer Zeit zu bewältigen?

  • Politik, Wirtschaft & Gesellschaft: Die Lage der Nation

Finanz, Corona, Energie- diese drei Begriffe bilden nur einen Ausschnitt der gegenwärtigen Paarungsoptionen des Terminus Krise. Obgleich der Umbau der deutschen Energieversorgung eine der komplexesten Aufgaben der Nachkriegszeit ist, wird der Begriff Krise inzwischen inflationär und vorschnell verwendet. Medien und Experten bemühen regelmäßig das Zeitalter der Krisen, um die Gegenwart zu definieren. Dabei kreieren sie geradezu apokalyptische Sackgassen-Szenarien. Der Tenor: Nichts wird wieder so glorreich und unbeschwert, wie es einmal war. Auch das Individuum sieht sich verstärkt Krisen gegenübergestellt. Ob Ehe, Midlife – oder Jobkrise, der Homo Sapiens des 21. Jahrhundert beschäftigt sich gerne und ausführlich mit sich und seinen mikrokosmischen Problemen. Dabei sieht man geradezu eine Spaltung: Der eine Teil der jüngeren Generation kämpft um sozialen Aufstieg, oder darum, den Lebensstandard der eigenen Eltern zu halten. Während ein anderer Teil der Altersgruppe in akademischen Milieus flaniert oder vom bedingungslosen Grundeinkommen träumt. Polemisch gesagt: Die einen zahlen Steuern, schaffen Wohlstand und montieren die Photovoltaikanlage auf dem Dach, die anderen prägen die Debatten auf Twitter.

  • Work-Life Balance: Die Lebenslüge unserer Zeit

Während über vier Tage Woche und Work-Life Balance debattiert wird, ist sich Nena Brockhaus sicher: Die Work-Life Balance ist die Lebenslüge unserer Zeit. Die Menschen können nicht verlangen von der Gesellschaft von der Geburt bis zum Tod die Verantwortung für ihr eigenes Leben abgenommen zu bekommen. Einst stand der soziale Aufstieg im Fokus. Der Ausnahmebankers Alfred Herrhausen, bekam von seinem Vater den Rat: „Wie ich dich einschätze, bist du mindestens durchschnittlich intelligent, und wenn du jeden Tag eine Stunde mehr arbeitest als die anderen, dann müsste es klappen.“ Heutzutage gilt hingegen zu oft: Wer arbeitet, ist oft der Dumme. Sich anzustrengend, ist reaktionär. Der Extrameter, die Überstunde oder das Arbeiten an Sonn- und Feiertagen gelten zu oft als kaum zumutbare Härte. Eine auf staatliche Umverteilung geeichte Gesellschaft reagiert mit Empörung, Unverständnis und Schelte gegenüber jenen, die mehr Arbeit und Leistungssteigerung einfordern.

  • Generation Y und Generation Z: ein Leben fürs Rampenlicht

Eine junge Frau lackiert sich die Fingernägel. Die Farbe: tiefrot. Danach räumt sie die Spülmaschine ein. So weit, so unspektakulär. Doch das Mädchen, nennen wir es Sarah, dokumentiert all dies mit der Kamera. Sie möchte von fremden Menschen beobachtet werden. Klingt komisch, ist aber so. Zumindest auf Instagram. Hier werden die Banalitäten des Alltags zur Bühne für die Befriedigung der eigenen Geltungssucht. Nie zuvor war es so leicht, sich selbst zu inszenieren. 71 Prozent der Instagram Nutzer weltweit sind jünger als 35 Jahre. Ihr Nutzungsverhalten auf Instagram offenbart, wie die Generation Y und die Generation Z tickt.

Hier ein Auszug ihrer Moderationen und Expertise:

  • Neujahrsempfang Volksbank 2024, Keynote „Alte WEISE Männer“, Geldern
  • Moderation Gipfel der jungen Unternehmer 2023, Berlin
  • Live Diskussion mit Philipp Amthor und Kevin Kühnert, Berlin
  • Laudatio auf Sarna Röser, Preis Innovator des Jahres 2023, Berlin
  • Wirtschaftstalk The Pioneer, Berlin
  • Tiroler Wirtschaftsforum 2023, Keynote „Politik & Gesellschaft am Scheideweg: Kommt uns die Mitte abhanden?", Innsbruck
  • Future Day 2023, München
  • Muswiesen Summit 2023, Keynote „Alte WEISE Männer“, Rot am See
  • New Work Xing, 2023, Hamburg
  • Keynote „Alte WEISE Männer 2023“, Havanna Lounge, Bremen
  • Podiumsdiskussion mit NRW Innenminister Herbert Reul 2023, Mayersche Buchhandlung, Düsseldorf
  • Wolfsgipfel 2023, Berlin
  • Podiumsdiskussion zur Energiekrise 2023, Villa Lessing, Saarbrücken
  • Jubiläumsfeier RUHR REAL Gewerbeimmobilien 2023, Essen
  • Keynote „Die Lage der Nation“ 2022, Havanna Lounge, Bremen
  • Podiumsdiskussion Freiheit & Eigenverantwortung 2022 Villa Lessing, Saarbrücken
  • Stern Diskuthek Körber Stiftung 2022, Hamburg
  • Startup Teens Award 2021, Axel Springer SE, Berlin
  • Gipfel der jungen Unternehmer 2021, Berlin
  • Kongress für wehrhafte Demokratie 2021, Berlin
  • Fit Tech Summit 2019, Hubert Burda Media, München
  • Pioneer of Lifestyle Event 2019, Frankfurt
  • Assistentinnenkongress, Handelsblatt Media Group, 2019
  • Podiumsdiskussion „A cashless society?” for Think Young 2019, Brussels
  • Building my tomorrow Wirtschaftsfestival, Handelsblatt Media Group 2018, Cologne
  • Ada Love Lace Festival, Wirtschaftswoche 2018, Berlin
  • C-Level Suite, Handelsblatt 2018, Berlin

Kategorien

Themen

Sprachen

Finden Sie durch uns den passenden Referenten für Ihre Veranstaltung.

Schicken Sie uns noch heute eine Anfrage oder rufen Sie uns an, um eine Top-Beratung zu erhalten, und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Alternative Referenten, Moderatoren & Keynote Speaker

Steffi Burkhart

Steffi Burkhart

Gen Y & Z, Change-Management, Talent-Management

Steffi Burkhart
Steffi Burkhart
Gen Y & Z, Change-Management, Talent-Management
David Coulthard

David Coulthard

Formel 1 Autorennfahrer

David Coulthard
David Coulthard
Formel 1 Autorennfahrer
Patrick D. Cowden

Patrick D. Cowden

Beyond Leadership - Führen mit Herz.

Patrick D. Cowden
Patrick D. Cowden
Beyond Leadership - Führen mit Herz.
Marina Cvetkovic

Marina Cvetkovic

Globale Führungs- & Leadership-Expertin

Marina Cvetkovic
Marina Cvetkovic
Globale Führungs- & Leadership-Expertin
Gerriet Danz

Gerriet Danz

Experte für Innovation & Kreativität

Gerriet Danz
Gerriet Danz
Experte für Innovation & Kreativität
Bruce Dickinson

Bruce Dickinson

Frontmann von Iron Maiden, Berufspilot, Unternehmer, Entrepreneur & kreativer Denker

Bruce Dickinson
Bruce Dickinson
Frontmann von Iron Maiden, Berufspilot, Unternehmer, Entrepreneur & kreativer Denker
Wolfgang Fasching

Wolfgang Fasching

Racing Across America - Extremsportler, Motivation"Du schaffst was Du willst"

Wolfgang Fasching
Wolfgang Fasching
Racing Across America - Extremsportler, Motivation"Du schaffst was Du willst"
Felix Finkbeiner

Felix Finkbeiner

Gründer der Stiftung Plant-for-the-Planet

Felix Finkbeiner
Felix Finkbeiner
Gründer der Stiftung Plant-for-the-Planet
Andy Fitze

Andy Fitze

Gründer SwissCognitive "The Global AI Hub", Experte Künstliche Intelligenz & Digitale Transformation

Andy Fitze
Andy Fitze
Gründer SwissCognitive "The Global AI Hub", Experte Künstliche Intelligenz & Digitale Transformation
Regina Först

Regina Först

Regina Först ist Expertin für Menschlichkeit & Erfolg im Business. Mit ihr bringen Sie Ihre Führungs-PS auf die Gewinner-Straße!

Regina Först
Regina Först
Regina Först ist Expertin für Menschlichkeit & Erfolg im Business. Mit ihr bringen Sie Ihre Führungs-PS auf die Gewinner-Straße!
Karin Frick

Karin Frick

Leiterin Research des Schweizer Think Tank's Gottlieb Duttweiler Institute (GDI)

Karin Frick
Karin Frick
Leiterin Research des Schweizer Think Tank's Gottlieb Duttweiler Institute (GDI)
Martina Fuchs

Martina Fuchs

Business Journalistin, Event-Moderatorin und Expertin für Asien, China und den Nahen Osten

Martina Fuchs
Martina Fuchs
Business Journalistin, Event-Moderatorin und Expertin für Asien, China und den Nahen Osten

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken