+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

[email protected]News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
0
Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Formel 1 Fahrer, Doppelweltmeister

Der zweifache Formel-1-Champion Mika Häkkinen gewann 1998 und 1999 den Weltmeistertitel für das siegreiche McLaren-Mercedes-Benz-Team. Mit 20 Siegen in Formel-1-Rennen und 51 Podiumsplatzierungen zählt er zu den erfolgreichsten Fahrern aller Zeiten und gilt als einer der schnellsten Fahrer der Neuzeit.

Schon bei seiner allerersten Formel-1-Fahrt in einem nicht konkurrenzfähigen Lotus in Phoenix im März 1991 war klar, dass Mika Häkkinen das Talent besaß, ganz nach oben zu kommen. Der blonde Finne war ein Absolvent des Kartsports und gewann 1990 die britische Formel-3-Meisterschaft.

Mika Häkkinen Vortragsthemen

  • Gewinnen als Teamplayer - Führen von der Spitze aus
  • Teamarbeit: Hochleistungsteams
  • Der fliegende Finne: Klinisch. Fokussiert. Geschickt.

Ende 1992 wurde Hakkinen von McLaren als Testfahrer für die Saison 1993 verpflichtet und unterstützte Ayrton Senna und Michael Andretti. Als Andretti das Team im September desselben Jahres verließ, nahm Hakkinen seinen Platz ein und feierte sein F1-Debüt, indem er den großen Senna in Portugal übertraf.

Er verbrachte die Jahre 1994 und 1995 damit, seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und übernahm die Teamleitung, als Senna zu Williams wechselte. Beim Großen Preis von Australien 1995 in Adelaide wurde sein Leben durch einen schweren Unfall bedroht, doch dank des schnellen Eingreifens der medizinischen Teams erholte er sich vollständig.

Mika Häkkinen gewann 1997 seinen ersten Grand Prix in Jerez, Spanien, und gab nie auf. 1998 holte er seine erste Weltmeisterschaft. Er gewann acht der 16 Rennen. Obwohl 1999 ein härteres Jahr war, kehrte er stark zurück und gewann weitere fünf Grands Prix, bevor er beim letzten Rennen der Saison seinen Titel verteidigte.

Zu diesem Zeitpunkt war er als einziger in der Lage, Michael Schumacher auszustechen, und der deutsche Star erkannte dies öffentlich an. Mikas Zuversicht, mit Schumacher Rad an Rad zu fahren, wurde durch ein 300 km/h schnelles Überholmanöver während des Großen Preises von Belgien im Jahr 2000 berühmt. Heute gilt es als eines der größten Überholmanöver in der Geschichte der Formel 1.

Im Jahr 2000 stellte Ferrrari jedoch ein sehr starkes Auto her, und obwohl Mika Häkkinen vier weitere Grands Prix gewann, ging die Weltmeisterschaft an Schumacher. Weitere Siege bei den Grands Prix von Großbritannien und den Vereinigten Staaten im Jahr 2001 zeigten, dass Mikas Leistungen weiterhin auf dem Höhepunkt waren, dennoch zog er sich Ende des Jahres aus der Formel 1 zurück.

Anschließend fuhr Mika Häkkinen bis 2007 in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft. Seitdem ist er der Formel 1 durch Markenbotschafterschaften und geschäftliche Interessen, einschließlich des Fahrermanagements, eng verbunden geblieben. Seit 2022 ist er Mitglied des Viaplay-F1-Übertragungsteams in der nordischen Region und liefert Expertenwissen. Er ist nach wie vor eine vertraute Erscheinung bei den Grands Prix und eine der beliebtesten Persönlichkeiten der Formel 1.

Kategorien

Themen

Sprachen

Kontaktanfrage stellen
Oder rufen Sie uns direkt an

+49 (0)6032 785 93 93

Mika Häkkinen

Mika Häkkinen

Formel 1 Fahrer, Doppelweltmeister

Der zweifache Formel-1-Champion Mika Häkkinen gewann 1998 und 1999 den Weltmeistertitel für das siegreiche McLaren-Mercedes-Benz-Team. Mit 20 Siegen in Formel-1-Rennen und 51 Podiumsplatzierungen zählt er zu den erfolgreichsten Fahrern aller Zeiten und gilt als einer der schnellsten Fahrer der Neuzeit.

Schon bei seiner allerersten Formel-1-Fahrt in einem nicht konkurrenzfähigen Lotus in Phoenix im März 1991 war klar, dass Mika Häkkinen das Talent besaß, ganz nach oben zu kommen. Der blonde Finne war ein Absolvent des Kartsports und gewann 1990 die britische Formel-3-Meisterschaft.

Mika Häkkinen Vortragsthemen

  • Gewinnen als Teamplayer - Führen von der Spitze aus
  • Teamarbeit: Hochleistungsteams
  • Der fliegende Finne: Klinisch. Fokussiert. Geschickt.

Ende 1992 wurde Hakkinen von McLaren als Testfahrer für die Saison 1993 verpflichtet und unterstützte Ayrton Senna und Michael Andretti. Als Andretti das Team im September desselben Jahres verließ, nahm Hakkinen seinen Platz ein und feierte sein F1-Debüt, indem er den großen Senna in Portugal übertraf.

Er verbrachte die Jahre 1994 und 1995 damit, seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und übernahm die Teamleitung, als Senna zu Williams wechselte. Beim Großen Preis von Australien 1995 in Adelaide wurde sein Leben durch einen schweren Unfall bedroht, doch dank des schnellen Eingreifens der medizinischen Teams erholte er sich vollständig.

Mika Häkkinen gewann 1997 seinen ersten Grand Prix in Jerez, Spanien, und gab nie auf. 1998 holte er seine erste Weltmeisterschaft. Er gewann acht der 16 Rennen. Obwohl 1999 ein härteres Jahr war, kehrte er stark zurück und gewann weitere fünf Grands Prix, bevor er beim letzten Rennen der Saison seinen Titel verteidigte.

Zu diesem Zeitpunkt war er als einziger in der Lage, Michael Schumacher auszustechen, und der deutsche Star erkannte dies öffentlich an. Mikas Zuversicht, mit Schumacher Rad an Rad zu fahren, wurde durch ein 300 km/h schnelles Überholmanöver während des Großen Preises von Belgien im Jahr 2000 berühmt. Heute gilt es als eines der größten Überholmanöver in der Geschichte der Formel 1.

Im Jahr 2000 stellte Ferrrari jedoch ein sehr starkes Auto her, und obwohl Mika Häkkinen vier weitere Grands Prix gewann, ging die Weltmeisterschaft an Schumacher. Weitere Siege bei den Grands Prix von Großbritannien und den Vereinigten Staaten im Jahr 2001 zeigten, dass Mikas Leistungen weiterhin auf dem Höhepunkt waren, dennoch zog er sich Ende des Jahres aus der Formel 1 zurück.

Anschließend fuhr Mika Häkkinen bis 2007 in der Deutschen Tourenwagenmeisterschaft. Seitdem ist er der Formel 1 durch Markenbotschafterschaften und geschäftliche Interessen, einschließlich des Fahrermanagements, eng verbunden geblieben. Seit 2022 ist er Mitglied des Viaplay-F1-Übertragungsteams in der nordischen Region und liefert Expertenwissen. Er ist nach wie vor eine vertraute Erscheinung bei den Grands Prix und eine der beliebtesten Persönlichkeiten der Formel 1.

Kategorien

Themen

Sprachen

Finden Sie durch uns den passenden Referenten für Ihre Veranstaltung.

Schicken Sie uns noch heute eine Anfrage oder rufen Sie uns an, um eine Top-Beratung zu erhalten, und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Alternative Referenten, Moderatoren & Keynote Speaker

Marc Hauser

Marc Hauser

Weltrekordhalter und erster Mensch im Jetstream - Heldenmacher

Marc Hauser
Marc Hauser
Weltrekordhalter und erster Mensch im Jetstream - Heldenmacher
Carlo Schmid

Carlo Schmid

Weltrekordpilot, Gründer von der Live Your Dream Foundation und Simplifly.

Carlo Schmid
Carlo Schmid
Weltrekordpilot, Gründer von der Live Your Dream Foundation und Simplifly.
Deniz Aytekin

Deniz Aytekin

FIFA-Schiedsrichter, Fussballexperte & Unternehmer

Deniz Aytekin
Deniz Aytekin
FIFA-Schiedsrichter, Fussballexperte & Unternehmer
Thomas Rau

Thomas Rau

Innovator, Unternehmer, Architekt

Thomas Rau
Thomas Rau
Innovator, Unternehmer, Architekt
Markus Reitzig

Markus Reitzig

Experte für Strategisches Management und Organisationsdesign

Markus Reitzig
Markus Reitzig
Experte für Strategisches Management und Organisationsdesign
Marina Cvetkovic

Marina Cvetkovic

Globale Führungs- & Leadership-Expertin

Marina Cvetkovic
Marina Cvetkovic
Globale Führungs- & Leadership-Expertin
Beatrice Müller

Beatrice Müller

Moderatorin

Beatrice Müller
Beatrice Müller
Moderatorin
Leonie Müller

Leonie Müller

Digitale Nomadin

Leonie Müller
Leonie Müller
Digitale Nomadin
Rolf Dobelli

Rolf Dobelli

Entrepreneur & Buchautor

Rolf Dobelli
Rolf Dobelli
Entrepreneur & Buchautor
Frank Busemann

Frank Busemann

Olympia-Teilnehmer, Leichtathletikexperte der ARD, Autor

Frank Busemann
Frank Busemann
Olympia-Teilnehmer, Leichtathletikexperte der ARD, Autor
Anja Förster

Anja Förster

Expertin für Innovation, Management & Change

Anja Förster
Anja Förster
Expertin für Innovation, Management & Change
Zak Dychtwald

Zak Dychtwald

Gründer und CEO von Young China Group

Zak Dychtwald
Zak Dychtwald
Gründer und CEO von Young China Group

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken