+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
0
Kehkashan Basu

Kehkashan Basu

Umweltaktivistin, Jugendbotschafterin des World Future Council, Gründerin und Präsidentin von Green Hope, Human Rights Champion der Vereinten Nationen

Kehkashan Basu ist die Gewinnerin des Internationalen Kinder-Friedenspreises 2016. Sie hat sich mit ihrem Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter, für die Bekämpfung des Klimawandels und für den sozialen Fortschritt in der Weltgemeinschaft einen Namen gemacht.

Kehkashan wurde am 5. Juni geboren, dem Welt-Umwelttag, was sie ihrer Meinung nach dazu prädestinierte, Umweltaktivistin zu werden. Seit ihrem achten Lebensjahr verbreitet sie mit Leidenschaft ihre Botschaften von Frieden, Glück und Nachhaltigkeit und arbeitet unermüdlich daran, Kinder und Jugendliche über geografische Grenzen hinweg für ihre Mission zu gewinnen. 2013 wurde sie im Alter von 12 Jahren für zwei Jahre zur Globalen Koordinatorin für Kinder und Jugendliche des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) gewählt und war Mitglied von dessen Major Groups Facilitating Committee. Sie war die jüngste und erste Minderjährige in der Geschichte des UNEP, die in diese Position gewählt wurde. Dank ihrem Engagement für die Kinderrechte wurde sie zudem zum Human Rights Champion der Vereinten Nationen ernannt.

Ihre international anerkannte Arbeit im Bereich der Nachhaltigkeit hatte diverse weitere Ernennungen zur Folge: Jugendbotschafterin der deutschen Stiftung World Future Council, Climate Reality Leader, Ehrenamtliche Beraterin des NGO-Ausschusses für nachhaltige Entwicklung – NY, Mitglied von KidsRights Youngsters, Mitglied des Global Advisory Council von Young Men 4 Gender Equality – USA, Vorsitzende des Verbands des International Youth Council der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Hub Leader von Children of the Earth und Weltjugendbotschafterin für A World At School (2014–2016), einer Bewegung, die sich weltweit für Bildung einsetzt.

Kehkashan Basu ist Gründerin der Jugendorganisation Green Hope Foundation

Diese bietet Kindern und Jugendlichen, insbesondere Mädchen, eine Networking-Plattform, um in Umwelt-Workshops die Ziele von Rio voranzubringen, aber auch selbst Projekte zu starten zum Thema Gleichstellung der Geschlechter, Klimagerechtigkeit, Bekämpfung der Bodendegeneration, Erhalt der Artenvielfalt, Abfalltrennung und Gegenmassnahmen zur Bodendegeneration. Die Organisation zählt heute mehr als 1000 Mitglieder in Nahost, Indien, Brasilien, USA, Kanada, Europa und Südostasien.

Das Empowerment junger Menschen ist Kehkashans Passion, die viel Zeit damit verbringt, vor allem Mädchen persönlich zu schulen und anzuleiten, wie sie örtliche Kampagnen zur Bekämpfung des Klimawandels durchführen können. Ihre eigenen Kampagnen haben, wie sie meint, sowohl in Städten als auch in ländlichen Gebieten alle Teile der Zivilgesellschaft angesprochen, insbesondere auch ausgegrenzte Gruppen. Kehkashan leitete kürzlich einen Workshop für in Malaysia lebende Flüchtlingskinder (aus Afrika und Nahost), damit auch sie bei den Zielen der nachhaltigen Entwicklung (SDG) mitreden können. Sie wurde von UN-Frauen nach New York eingeladen, um am «2014 Leaders Forum on Women Leading the Way on climate change» zu sprechen, und nahm anschliessend am legendären New Yorker Klima-Marsch teil. Im März 2017 sprach sie während der Sitzung der UN-Frauenkommission in New York auf dem Podium des Jugendforums zur Stellung der Frau. Als Anerkennung für ihre beispielhafte Arbeit im Bereich Klimagerechtigkeit wählte sie die Jugend-Klima-Koalition in UK zur «Klimaheldin 2014». Kehkashan war UNICEF-Jugendbotschafterin an der UN-Klimakonferenz COP23, die im November 2017 in Bonn stattfand.

Als leidenschaftliche Verfechterin der Gleichstellung der Geschlechter war sie eingeladen, während der Europäischen Mädchenwoche im Oktober 2015 vor dem Europäischen Parlament in Brüssel sowie am Jugendgipfel 2015 der Weltbank in Washington D.C. zu sprechen. Die Rockband U2 nannte Kehkashan Basu beim Konzert in Toronto von Juni 2017 im Song «Ultraviolet» eine unglaubliche, die Welt verändernde Frau und schloss sie in eine Montage von Frauen ein, die die Welt verändert haben. Sie ist eine glühende Verfechterin der Bekämpfung von Gewalt gegen Mädchen und Frauen und Mitglied des entsprechenden Ausschusses des World Future Council. Sie unterzeichnete dessen Petition für eine Ausrottung der weiblichen Genitalverstümmelung und kreierte ein eigenes Video, das den Schutz von Mädchen verlangt und über die sozialen Medien grosse Reichweite erlangte. Am 20. September 2015 lancierte Kehkashan am UN-Kindergipfel in New York ihr erstes Buch «The Tree of Hope». Es erzählt die Geschichte junger Menschen, die Aktionen gegen den Klimawandel unternehmen, und erhielt einen Gold Award der NGO «Voices of Generations». Kehkashans Blogs wurden von Huffington Post, UNICEF und auf vielen weiteren Portalen veröffentlicht.

Als Sprachrohr von Kindern und Jugendlichen trat sie an über 50 UN-Gipfeln und anderen internationalen Treffen auf und bereiste mehr als 20 Länder. Besonders erwähnenswert sind folgende Ereignisse: SDG-Session an der Universität Toronto, 500 jugendliche Zuhörer an der Lincoln M. Alexander School in Peel, Ontario, Rio+20 Umwelt-Gipfel in Brasilien, COP18 in Doha, Katar, 12. Jugendversammlung der Vereinten Nationen in New York, Jugendforum der Weltbank 2014 in Washington D.C., Arabischer Wasserstrategie-Gipfel in Jordanien, Umweltversammlung der Vereinten Nationen in Nairobi, TUNZA-Gipfel des UNEP in Indonesien und Nairobi, Weltjugendkonferenz in Colombo, COP20 UN-Klimagipfel in Lima, Peru, um nur einige zu nennen. 2013 sprach Kehkashan Basu auf Einladung des Bürgermeisters im Rathaus von Bonn und wurde im selben Jahr auf die Seychellen eingeladen, um an deren Öko-Schulprogramm teilzunehmen. Kehkashan ist das jüngste Mitglied von MESIA, des grössten Fachverbands im Bereich der Sonnenenergie in Nahost, der deren Nutzung als Alternative zu fossilen Brennstoffen fördert. An den Young Impact Celebrations im Ziggo Dome von Amsterdam lancierte sie die «Push! For the Environment Campaign» von KidsRights, wo sie über 10’000 junge Menschen erreichte.

Mit ihrer Organisation Green Hope veranlasst Kehkashan Basu Hunderte junger Menschen dazu, sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen. Sie leitet Workshops, sogenannte «Environment Academies» an Schulen und Universitäten, um das Bewusstsein für die Umwelt und die Nachhaltigkeit zu fördern. An diesen Anlässen schult sie persönlich Mitglieder ihrer Organisation, damit sie Vorträge halten – eine einzigartige Initiative, da sie vollständig «von Kindern für Kinder» gemacht wird. Bis heute führte Kehkashan über 100 solcher Akademien mit mehr als 5000 Studierenden von über 100 Institutionen durch. Die Arbeit von Green Hope wurde in 24Hours of Reality 2017 des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore porträtiert, einer Sendung, die weltweit über eine halbe Milliarde Zuschauer erreichte.

Die GOI Peace Foundation Japan und UNESCO verliehen Kehkashan Basu den 2. Preis beim International Essay Contest for Young People 2014 unter 13’635 eingereichten Texten aus 151 Ländern. Sie befand sich auch unter den Gewinnern der Living Rainforest U.K. International Essay Competition 2012 und 2013 und war eingeladen, an deren Preisverleihung auf den Seychellen eine Rede zu halten. Kehkashan ist als Sängerin, Gitarren- und Klavierspielerin zudem eine begabte Musikerin und gewann den 3. Preis des prestigereichen internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs der VAE. Beim nationalen BLOCKBUSTER Quiz der VAE gewann sie Silber, beim Diktatwettbewerb Spelling Bee erreichte sie 2013 das Finale.

Für ihr globales Umweltengagement erhielt Kehkashan diverse internationale Preise:

2022 Meritorious Service Medal
2021 Forbes 30 under 30
2021 World Literacy Award for Significant Contribution to Literacy by a Young Person
2021 Canada’s Clean50 Emerging Leader
2021 Impact and Innovation Award, Canada
2021 Global Goals Impact Award – CogX Festival UK
2020 Canada’s Most Powerful Women: Top 100 Award Winner & RBC Future Leader 2020 Voices Youth Award honouring the legacy of Mikhail Gorbachev & George Schultz 2020 The Nation-Building Youth’s Award, Thailand
2020 L’Oréal Paris Women of Worth Honouree
2020 Starfish Canada’s Top25 Environmentalists Under 25 2020 Women Super Achiever Award winner
2019 John Muir Conservation Award for Habitat Restoration 2019 Straubel Leadership Award
2019 Community Award for Youth Service: Awarded by the Committee of Youth Officers for the Province of Ontario for outstanding youth service.
2019 Innovator of the Year: Awarded at HundrEd Innovation Summit in Helsinki on 8th
Nov 2018 chosen from the world’s top 100 innovations in Education.
2018 Green Apple Environment Award: Presented annually by The Green Organisation , UK at the Houses of Parliament, London
2018 Duke of Edinburgh Silver Award
2018 Commonwealth Youth Awards for Excellence in Development Work: one of the five Caribbean & the Americas Region Winners
2018 Rising Star Award -Toronto on the occasion of International Women’s Day
2018 International Diana Award 2017 National Energy Globe Award 2017 Turner Social Change Prize
2016 International Children’s Peace Prize 2015 Non-Resident Indian of the Year 2015 International Diana Award
2014 Solar Pioneer Award from Middle East Solar Industry Association
2014 Global Education Supplies & Solutions: Ambassador for the Environment 2014 Kids are Heroes, USA award
2014 GOI Foundation Japan and UNESCO award : 2nd prize winner in the 2014 International Essay Contest for Young People from among 13,635 entries from 151 countries.
2013 International Young Eco-Hero Award – Action for Nature USA 2012 Korea Green Foundation Award
2012 UNCCD (United Nations Convention to Combat Desertification) award for essay to stop desertification

Kategorien

Themen

Sprachen

Kontaktanfrage stellen
Oder rufen Sie uns direkt an

+49 (0)6032 785 93 93

Kehkashan Basu

Kehkashan Basu

Umweltaktivistin, Jugendbotschafterin des World Future Council, Gründerin und Präsidentin von Green Hope, Human Rights Champion der Vereinten Nationen

Kehkashan Basu ist die Gewinnerin des Internationalen Kinder-Friedenspreises 2016. Sie hat sich mit ihrem Engagement für die Gleichstellung der Geschlechter, für die Bekämpfung des Klimawandels und für den sozialen Fortschritt in der Weltgemeinschaft einen Namen gemacht.

Kehkashan wurde am 5. Juni geboren, dem Welt-Umwelttag, was sie ihrer Meinung nach dazu prädestinierte, Umweltaktivistin zu werden. Seit ihrem achten Lebensjahr verbreitet sie mit Leidenschaft ihre Botschaften von Frieden, Glück und Nachhaltigkeit und arbeitet unermüdlich daran, Kinder und Jugendliche über geografische Grenzen hinweg für ihre Mission zu gewinnen. 2013 wurde sie im Alter von 12 Jahren für zwei Jahre zur Globalen Koordinatorin für Kinder und Jugendliche des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) gewählt und war Mitglied von dessen Major Groups Facilitating Committee. Sie war die jüngste und erste Minderjährige in der Geschichte des UNEP, die in diese Position gewählt wurde. Dank ihrem Engagement für die Kinderrechte wurde sie zudem zum Human Rights Champion der Vereinten Nationen ernannt.

Ihre international anerkannte Arbeit im Bereich der Nachhaltigkeit hatte diverse weitere Ernennungen zur Folge: Jugendbotschafterin der deutschen Stiftung World Future Council, Climate Reality Leader, Ehrenamtliche Beraterin des NGO-Ausschusses für nachhaltige Entwicklung – NY, Mitglied von KidsRights Youngsters, Mitglied des Global Advisory Council von Young Men 4 Gender Equality – USA, Vorsitzende des Verbands des International Youth Council der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE), Hub Leader von Children of the Earth und Weltjugendbotschafterin für A World At School (2014–2016), einer Bewegung, die sich weltweit für Bildung einsetzt.

Kehkashan Basu ist Gründerin der Jugendorganisation Green Hope Foundation

Diese bietet Kindern und Jugendlichen, insbesondere Mädchen, eine Networking-Plattform, um in Umwelt-Workshops die Ziele von Rio voranzubringen, aber auch selbst Projekte zu starten zum Thema Gleichstellung der Geschlechter, Klimagerechtigkeit, Bekämpfung der Bodendegeneration, Erhalt der Artenvielfalt, Abfalltrennung und Gegenmassnahmen zur Bodendegeneration. Die Organisation zählt heute mehr als 1000 Mitglieder in Nahost, Indien, Brasilien, USA, Kanada, Europa und Südostasien.

Das Empowerment junger Menschen ist Kehkashans Passion, die viel Zeit damit verbringt, vor allem Mädchen persönlich zu schulen und anzuleiten, wie sie örtliche Kampagnen zur Bekämpfung des Klimawandels durchführen können. Ihre eigenen Kampagnen haben, wie sie meint, sowohl in Städten als auch in ländlichen Gebieten alle Teile der Zivilgesellschaft angesprochen, insbesondere auch ausgegrenzte Gruppen. Kehkashan leitete kürzlich einen Workshop für in Malaysia lebende Flüchtlingskinder (aus Afrika und Nahost), damit auch sie bei den Zielen der nachhaltigen Entwicklung (SDG) mitreden können. Sie wurde von UN-Frauen nach New York eingeladen, um am «2014 Leaders Forum on Women Leading the Way on climate change» zu sprechen, und nahm anschliessend am legendären New Yorker Klima-Marsch teil. Im März 2017 sprach sie während der Sitzung der UN-Frauenkommission in New York auf dem Podium des Jugendforums zur Stellung der Frau. Als Anerkennung für ihre beispielhafte Arbeit im Bereich Klimagerechtigkeit wählte sie die Jugend-Klima-Koalition in UK zur «Klimaheldin 2014». Kehkashan war UNICEF-Jugendbotschafterin an der UN-Klimakonferenz COP23, die im November 2017 in Bonn stattfand.

Als leidenschaftliche Verfechterin der Gleichstellung der Geschlechter war sie eingeladen, während der Europäischen Mädchenwoche im Oktober 2015 vor dem Europäischen Parlament in Brüssel sowie am Jugendgipfel 2015 der Weltbank in Washington D.C. zu sprechen. Die Rockband U2 nannte Kehkashan Basu beim Konzert in Toronto von Juni 2017 im Song «Ultraviolet» eine unglaubliche, die Welt verändernde Frau und schloss sie in eine Montage von Frauen ein, die die Welt verändert haben. Sie ist eine glühende Verfechterin der Bekämpfung von Gewalt gegen Mädchen und Frauen und Mitglied des entsprechenden Ausschusses des World Future Council. Sie unterzeichnete dessen Petition für eine Ausrottung der weiblichen Genitalverstümmelung und kreierte ein eigenes Video, das den Schutz von Mädchen verlangt und über die sozialen Medien grosse Reichweite erlangte. Am 20. September 2015 lancierte Kehkashan am UN-Kindergipfel in New York ihr erstes Buch «The Tree of Hope». Es erzählt die Geschichte junger Menschen, die Aktionen gegen den Klimawandel unternehmen, und erhielt einen Gold Award der NGO «Voices of Generations». Kehkashans Blogs wurden von Huffington Post, UNICEF und auf vielen weiteren Portalen veröffentlicht.

Als Sprachrohr von Kindern und Jugendlichen trat sie an über 50 UN-Gipfeln und anderen internationalen Treffen auf und bereiste mehr als 20 Länder. Besonders erwähnenswert sind folgende Ereignisse: SDG-Session an der Universität Toronto, 500 jugendliche Zuhörer an der Lincoln M. Alexander School in Peel, Ontario, Rio+20 Umwelt-Gipfel in Brasilien, COP18 in Doha, Katar, 12. Jugendversammlung der Vereinten Nationen in New York, Jugendforum der Weltbank 2014 in Washington D.C., Arabischer Wasserstrategie-Gipfel in Jordanien, Umweltversammlung der Vereinten Nationen in Nairobi, TUNZA-Gipfel des UNEP in Indonesien und Nairobi, Weltjugendkonferenz in Colombo, COP20 UN-Klimagipfel in Lima, Peru, um nur einige zu nennen. 2013 sprach Kehkashan Basu auf Einladung des Bürgermeisters im Rathaus von Bonn und wurde im selben Jahr auf die Seychellen eingeladen, um an deren Öko-Schulprogramm teilzunehmen. Kehkashan ist das jüngste Mitglied von MESIA, des grössten Fachverbands im Bereich der Sonnenenergie in Nahost, der deren Nutzung als Alternative zu fossilen Brennstoffen fördert. An den Young Impact Celebrations im Ziggo Dome von Amsterdam lancierte sie die «Push! For the Environment Campaign» von KidsRights, wo sie über 10’000 junge Menschen erreichte.

Mit ihrer Organisation Green Hope veranlasst Kehkashan Basu Hunderte junger Menschen dazu, sich aktiv für den Umweltschutz einzusetzen. Sie leitet Workshops, sogenannte «Environment Academies» an Schulen und Universitäten, um das Bewusstsein für die Umwelt und die Nachhaltigkeit zu fördern. An diesen Anlässen schult sie persönlich Mitglieder ihrer Organisation, damit sie Vorträge halten – eine einzigartige Initiative, da sie vollständig «von Kindern für Kinder» gemacht wird. Bis heute führte Kehkashan über 100 solcher Akademien mit mehr als 5000 Studierenden von über 100 Institutionen durch. Die Arbeit von Green Hope wurde in 24Hours of Reality 2017 des ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore porträtiert, einer Sendung, die weltweit über eine halbe Milliarde Zuschauer erreichte.

Die GOI Peace Foundation Japan und UNESCO verliehen Kehkashan Basu den 2. Preis beim International Essay Contest for Young People 2014 unter 13’635 eingereichten Texten aus 151 Ländern. Sie befand sich auch unter den Gewinnern der Living Rainforest U.K. International Essay Competition 2012 und 2013 und war eingeladen, an deren Preisverleihung auf den Seychellen eine Rede zu halten. Kehkashan ist als Sängerin, Gitarren- und Klavierspielerin zudem eine begabte Musikerin und gewann den 3. Preis des prestigereichen internationalen Chopin-Klavierwettbewerbs der VAE. Beim nationalen BLOCKBUSTER Quiz der VAE gewann sie Silber, beim Diktatwettbewerb Spelling Bee erreichte sie 2013 das Finale.

Für ihr globales Umweltengagement erhielt Kehkashan diverse internationale Preise:

2022 Meritorious Service Medal
2021 Forbes 30 under 30
2021 World Literacy Award for Significant Contribution to Literacy by a Young Person
2021 Canada’s Clean50 Emerging Leader
2021 Impact and Innovation Award, Canada
2021 Global Goals Impact Award – CogX Festival UK
2020 Canada’s Most Powerful Women: Top 100 Award Winner & RBC Future Leader 2020 Voices Youth Award honouring the legacy of Mikhail Gorbachev & George Schultz 2020 The Nation-Building Youth’s Award, Thailand
2020 L’Oréal Paris Women of Worth Honouree
2020 Starfish Canada’s Top25 Environmentalists Under 25 2020 Women Super Achiever Award winner
2019 John Muir Conservation Award for Habitat Restoration 2019 Straubel Leadership Award
2019 Community Award for Youth Service: Awarded by the Committee of Youth Officers for the Province of Ontario for outstanding youth service.
2019 Innovator of the Year: Awarded at HundrEd Innovation Summit in Helsinki on 8th
Nov 2018 chosen from the world’s top 100 innovations in Education.
2018 Green Apple Environment Award: Presented annually by The Green Organisation , UK at the Houses of Parliament, London
2018 Duke of Edinburgh Silver Award
2018 Commonwealth Youth Awards for Excellence in Development Work: one of the five Caribbean & the Americas Region Winners
2018 Rising Star Award -Toronto on the occasion of International Women’s Day
2018 International Diana Award 2017 National Energy Globe Award 2017 Turner Social Change Prize
2016 International Children’s Peace Prize 2015 Non-Resident Indian of the Year 2015 International Diana Award
2014 Solar Pioneer Award from Middle East Solar Industry Association
2014 Global Education Supplies & Solutions: Ambassador for the Environment 2014 Kids are Heroes, USA award
2014 GOI Foundation Japan and UNESCO award : 2nd prize winner in the 2014 International Essay Contest for Young People from among 13,635 entries from 151 countries.
2013 International Young Eco-Hero Award – Action for Nature USA 2012 Korea Green Foundation Award
2012 UNCCD (United Nations Convention to Combat Desertification) award for essay to stop desertification

Kategorien

Themen

Sprachen

Finden Sie durch uns den passenden Referenten für Ihre Veranstaltung.

Schicken Sie uns noch heute eine Anfrage oder rufen Sie uns an, um eine Top-Beratung zu erhalten, und wir melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen!

Alternative Referenten, Moderatoren & Keynote Speaker

René Adler

René Adler

Fußballpersönlichkeit, Unternehmer, TV-Experte, Keynote Speaker

René Adler
René Adler
Fußballpersönlichkeit, Unternehmer, TV-Experte, Keynote Speaker
Ömer Atiker

Ömer Atiker

Unternehmer und Speaker in den Bereichen Digitalisierung und digitale Innovationen

Ömer Atiker
Ömer Atiker
Unternehmer und Speaker in den Bereichen Digitalisierung und digitale Innovationen
Jan Bechler

Jan Bechler

Erfolgreicher Online-Unternehmer und Gründer aus Hamburg

Jan Bechler
Jan Bechler
Erfolgreicher Online-Unternehmer und Gründer aus Hamburg
Jens Bode

Jens Bode

Experte rund um Innovation und kreative Talente

Jens Bode
Jens Bode
Experte rund um Innovation und kreative Talente
David Bosshart

David Bosshart

Präsident der G. & A. Duttweiler-Stiftung, Business-Vordenker, Trendanalyst

David Bosshart
David Bosshart
Präsident der G. & A. Duttweiler-Stiftung, Business-Vordenker, Trendanalyst
Viktor Calabrò

Viktor Calabrò

CEO, Coople Founder and Chairman of the Board, Unternehmer, Vordenker

Viktor Calabrò
Viktor Calabrò
CEO, Coople Founder and Chairman of the Board, Unternehmer, Vordenker
Tim Cortinovis

Tim Cortinovis

Experte in Vertrieb & Verkauf

Tim Cortinovis
Tim Cortinovis
Experte in Vertrieb & Verkauf
Gerriet Danz

Gerriet Danz

Experte für Innovation & Kreativität

Gerriet Danz
Gerriet Danz
Experte für Innovation & Kreativität
Daniel Engelbrecht

Daniel Engelbrecht

Ehemaliger Fussballprofi

Daniel Engelbrecht
Daniel Engelbrecht
Ehemaliger Fussballprofi
Felix Finkbeiner

Felix Finkbeiner

Gründer der Stiftung Plant-for-the-Planet

Felix Finkbeiner
Felix Finkbeiner
Gründer der Stiftung Plant-for-the-Planet
Karin Frick

Karin Frick

Leiterin Research des Schweizer Think Tank's Gottlieb Duttweiler Institute (GDI)

Karin Frick
Karin Frick
Leiterin Research des Schweizer Think Tank's Gottlieb Duttweiler Institute (GDI)
Martina Fuchs

Martina Fuchs

Business Journalistin, Event-Moderatorin und Expertin für Asien, China und den Nahen Osten

Martina Fuchs
Martina Fuchs
Business Journalistin, Event-Moderatorin und Expertin für Asien, China und den Nahen Osten

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken