+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

[email protected]News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
Felix Thönnessen packt den Tiger in den Tank – „Höhle der Löwen“-Star

Felix Thönnessen packt den Tiger in den Tank – „Höhle der Löwen“-Star

15 August 2017. Veröffentlicht durch Oliver Stoldt

Felix Thönnessen liebt Vorträge, sagt er. Nicht nur, weil er gerne Wissen weitergibt, sondern vor allem, weil es ihm ungeheuer viel Spaß macht, auf der Bühne zu stehen. Stimmt! Wenn er die Bühne betritt, passiert etwas, in der Luft und mit dem Publikum. Felix Thönnessen beherrscht die große Kunst, Menschen ganz schnell genau dort abzuholen, wo sie gerade stehen.

Er macht das mit einer Begeisterung und Freude, die einem kleinen Jungen gleicht, der zum ersten Mal allein mit seinen Freunden Zelten fahren darf. Er sagt: ‚Was nützt der größte Wissensschatz, wenn die Zuhörer einschlafen?‘ Gute Frage! So verbindet er Wissensvermittlung lieber mit Unterhaltung. Neues Lernen geht bei ihm leicht und luftig von statten, ganz ohne Anstrengung und doch mit vollem Effekt.

Unternehmertum als Philosophie

Felix Thönnessen ist Unternehmensberater und selbst erfolgreicher Gründer. Er ist fest davon überzeugt, dass Standard-Beratungen heute nicht mehr ausreichen. Wer eine gute Idee nach vorne bringen will, braucht mehr.

Er ist der Unternehmensentwickler, er ordnet, sortiert aus und unterstützt. Das tut er mit Fachkompetenz, Praxiserfahrung und viel Humor. Dabei erzählt er immer wieder Geschichten aus seinem eigenen Leben, immerhin hat er selbst bereits 23 Unternehmen gegründet, 456 Businesspläne erstellt und insgesamt 1.253 Unternehmen beraten. All das berichtet er nicht ohne Stolz, doch er bleibt dabei immer auch der ’nette Felix von nebenan‘. Mit seiner erfrischenden Art fesselt und inspiriert er seine Zuhörer, ganz nebenbei gibt er wertvolle Tipps, die sich, im Gegensatz zu manch anderen sehr theoretischen Ansätzen, auch umsetzen lassen.

Präzise, klar, leidenschaftlich

Worauf kommt es bei einem erfolgreichen Unternehmer an? Welche Qualifikationen braucht es, um seine Ziele zu erreichen? Als Unternehmensberater stellt der ‚junge Wilde‘ auch unangenehme Fragen und gibt ebenso schonungslos ehrliche Antworten.

Für eine erfolgreiche Start-Up-Idee braucht es nach Thönnessen insbesondre Leidenschaft. Er sagt: ‚Wichtiger als alles Andere ist das Brennen für die eigene Idee. Immer hungrig zu bleiben und andere mit seiner eigenen Energie anzustecken. Das ist das, was eine erfolgreiche Gründung ausmacht.‘

Ebenso müssten sie in der Lage sein, ihre eigene Überzeugung von der Idee auf die Investoren übertragen zu können. Dabei gibt er den Rat, dass Gründer ihre Pitches nicht allein auf Fakten aufbauen, sondern durchaus Emotionen mit in einen Pitch für Investoren einbauen sollten.

Felix Thönnessen investiert selbst auch immer wieder in spannende Start-Ups und weiß, das ein Investor begeistert werden möchte– nicht nur von der Geschäftsidee, sondern auch von dem Gründer oder den Gründern.

Ohne Marketing geht gar nichts

Der wichtigste Baustein bei der Unternehmensgründung – und übrigens auch danach – ist und bleibt für ihn, den studierten Marketingmann, das Marketing. Für ihn bildet es die Grundlage des Erfolgs. Wer daran spare, habe selber Schuld, ist er überzeugt. In seinen Vorträgen teilt er seine Tipps und Tricks, die ganz sicher nicht von der Stange sondern individuell und teils durchaus überraschend ausfallen. Abgesehen von Online-Marketing setzt er weiterhin auch auf klassische Werbung – wenn es zum Unternehmen passt.

Begeisterung ist der Beginn von Neuem

So lautet seine ganz persönliche Einstellung, die er mit viel Freude und Überzeugungskraft weiter gibt. Er sagt: ‚Wer neue Wege gehen will, braucht mehr als Google Maps.‘ Um neue Wege zu gehen, brauchte es vor allem Motivation und ein konkretes Ziel vor Augen. Diesem Ziel kommen Sie garantiert ein ganzes Stück näher, wenn Sie Felix Thönnessen live auf der Bühne erleben.

In seinen Vorträgen spricht er über die Kunst des Gründens, über effektive Marketingstrategien, über Digitalisierung und Innovation und über die Philosophie des Unternehmertums.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder Email an: [email protected]

Ähnlicher Referent
Felix Thönnessen

Felix Thönnessen

Investor & Unternehmer, Startup-Finanzierer, Redner & Coach, Autor, Mutmacher & Begeisterer

Felix Thönnessen
Felix Thönnessen
Investor & Unternehmer, Startup-Finanzierer, Redner & Coach, Autor, Mutmacher & Begeisterer

Buchungsanfrage

Sie sind interessiert an einem Referenten? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Zurück zu News & Blog

Felix Thönnessen packt den Tiger in den Tank – „Höhle der Löwen“-Star

15 August 2017. Veröffentlicht durch Oliver Stoldt

Felix Thönnessen liebt Vorträge, sagt er. Nicht nur, weil er gerne Wissen weitergibt, sondern vor allem, weil es ihm ungeheuer viel Spaß macht, auf der Bühne zu stehen. Stimmt! Wenn er die Bühne betritt, passiert etwas, in der Luft und mit dem Publikum. Felix Thönnessen beherrscht die große Kunst, Menschen ganz schnell genau dort abzuholen, wo sie gerade stehen.

Er macht das mit einer Begeisterung und Freude, die einem kleinen Jungen gleicht, der zum ersten Mal allein mit seinen Freunden Zelten fahren darf. Er sagt: ‚Was nützt der größte Wissensschatz, wenn die Zuhörer einschlafen?‘ Gute Frage! So verbindet er Wissensvermittlung lieber mit Unterhaltung. Neues Lernen geht bei ihm leicht und luftig von statten, ganz ohne Anstrengung und doch mit vollem Effekt.

Unternehmertum als Philosophie

Felix Thönnessen ist Unternehmensberater und selbst erfolgreicher Gründer. Er ist fest davon überzeugt, dass Standard-Beratungen heute nicht mehr ausreichen. Wer eine gute Idee nach vorne bringen will, braucht mehr.

Er ist der Unternehmensentwickler, er ordnet, sortiert aus und unterstützt. Das tut er mit Fachkompetenz, Praxiserfahrung und viel Humor. Dabei erzählt er immer wieder Geschichten aus seinem eigenen Leben, immerhin hat er selbst bereits 23 Unternehmen gegründet, 456 Businesspläne erstellt und insgesamt 1.253 Unternehmen beraten. All das berichtet er nicht ohne Stolz, doch er bleibt dabei immer auch der ’nette Felix von nebenan‘. Mit seiner erfrischenden Art fesselt und inspiriert er seine Zuhörer, ganz nebenbei gibt er wertvolle Tipps, die sich, im Gegensatz zu manch anderen sehr theoretischen Ansätzen, auch umsetzen lassen.

Präzise, klar, leidenschaftlich

Worauf kommt es bei einem erfolgreichen Unternehmer an? Welche Qualifikationen braucht es, um seine Ziele zu erreichen? Als Unternehmensberater stellt der ‚junge Wilde‘ auch unangenehme Fragen und gibt ebenso schonungslos ehrliche Antworten.

Für eine erfolgreiche Start-Up-Idee braucht es nach Thönnessen insbesondre Leidenschaft. Er sagt: ‚Wichtiger als alles Andere ist das Brennen für die eigene Idee. Immer hungrig zu bleiben und andere mit seiner eigenen Energie anzustecken. Das ist das, was eine erfolgreiche Gründung ausmacht.‘

Ebenso müssten sie in der Lage sein, ihre eigene Überzeugung von der Idee auf die Investoren übertragen zu können. Dabei gibt er den Rat, dass Gründer ihre Pitches nicht allein auf Fakten aufbauen, sondern durchaus Emotionen mit in einen Pitch für Investoren einbauen sollten.

Felix Thönnessen investiert selbst auch immer wieder in spannende Start-Ups und weiß, das ein Investor begeistert werden möchte– nicht nur von der Geschäftsidee, sondern auch von dem Gründer oder den Gründern.

Ohne Marketing geht gar nichts

Der wichtigste Baustein bei der Unternehmensgründung – und übrigens auch danach – ist und bleibt für ihn, den studierten Marketingmann, das Marketing. Für ihn bildet es die Grundlage des Erfolgs. Wer daran spare, habe selber Schuld, ist er überzeugt. In seinen Vorträgen teilt er seine Tipps und Tricks, die ganz sicher nicht von der Stange sondern individuell und teils durchaus überraschend ausfallen. Abgesehen von Online-Marketing setzt er weiterhin auch auf klassische Werbung – wenn es zum Unternehmen passt.

Begeisterung ist der Beginn von Neuem

So lautet seine ganz persönliche Einstellung, die er mit viel Freude und Überzeugungskraft weiter gibt. Er sagt: ‚Wer neue Wege gehen will, braucht mehr als Google Maps.‘ Um neue Wege zu gehen, brauchte es vor allem Motivation und ein konkretes Ziel vor Augen. Diesem Ziel kommen Sie garantiert ein ganzes Stück näher, wenn Sie Felix Thönnessen live auf der Bühne erleben.

In seinen Vorträgen spricht er über die Kunst des Gründens, über effektive Marketingstrategien, über Digitalisierung und Innovation und über die Philosophie des Unternehmertums.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder Email an: [email protected]

Ähnlicher Referent
Felix Thönnessen

Felix Thönnessen

Investor & Unternehmer, Startup-Finanzierer, Redner & Coach, Autor, Mutmacher & Begeisterer

Felix Thönnessen
Felix Thönnessen
Investor & Unternehmer, Startup-Finanzierer, Redner & Coach, Autor, Mutmacher & Begeisterer

Buchungsanfrage

Sie sind interessiert an einem Referenten? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Zurück zu News & Blog
Andere Artikel
Fabienne In-Albon – die 5 „Referenten24 Fragen“
12 May 2020

Fabienne In-Albon – die 5 „Referenten24 Fragen“

Fabienne In-Albon kannte schon früh Ihre sportlichen Ziele: Als Golfprofi auf der Tour Geld verdienen.Ein grosser Kindheitstraum von Fabienne In-Albon ging im Sommer 2016 in Erfüllung.Damals qualifizierte sich die gebürtige Zugerin (Schweiz) für die Olympischen Sommerspiele in Rio. Der Weg dahin war nicht einfach und von gesundheitlichen Rückschlägen gezeichnet. Anfang 2016 dann wohl einer der grössten Rückschläge von Fabienne, sie infizierte sich durch einen Zeckenbiss an Borreliose und die Kräfte schwanden. Schlussendlich gab Fabienne In-Albon 2017 Ihren Rücktritt vom Profisport bekannt. Seitdem steht Sie Athletinnen und Athleten, sowie Geschäftsleuten im mentalen-, physischen-, Lifestyle- sowie Management-Bereich zur Seite.InterviewWas sind die Kernthemen ihrer Vorträge?Fabienne In-Albon: Ich möchte mit meinen Vorträgen Menschen inspirieren aber auch zum Nachdenken anregen, dies mache ich in dem ich viele Emotionen, Erfahrungen, Bilder, etc mit einbringe. Das heisst ich gebe Einblicke in mein Leben als Sportlerin aber auch Jungunternehmerin und nehme die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf die Achterbahn der Gefühle, von Hochs und Tiefs, von Erfolgen und Misserfolgen, von Schönen aber auch schwierigen Momenten. Es soll so real und authentisch sein wie möglich, denn dann können sich die Zuhörerinnen und Zuhörer besser damit identifizieren und können ganz einfach den Vergleich zu ihrem eigenen Leben machen. Denn alle meine Coachings Tools aber auch die Kernpunkte, welche in meinen Vorträgen zum Vorschein kommen sind in allen Bereichen, also Sport, Business sowie im Privaten Leben anwendbar.Welches Publikum bzw. welche Branche erreichen sie mit ihrer Rede?Fabienne In-Albon: Meine Vorträge sind für alle Menschen die etwas Inspiration brauchen, die vielleicht grosse Visionen oder Ziele haben, jedoch noch nicht genau wissen, wie sie diese erreichen können oder welche Schritte sie dafür brauchen. Denn meine Geschichte zeigt sehr gut, dass man fast alles erreichen kann, wenn man bereit ist die «extra meile» zu gehen. Meine Vorträge sind aber auch für Menschen, deren Leben nicht immer gradlinig verläuft, die immer wieder mit Rückschlägen oder schwierigen Situationen zu kämpfen haben, diesen Menschen möchte ich zeigen, dass es sich lohnt weiterzukämpfen und wieder aufzustehen.Warum sind sie ein Referenten24? Woher nehmen sie ihre Erkenntnisse?Fabienne In-Albon: Ich habe in meinem Leben schon so vieles erlebt und durfte vor allem während meiner sportlichen Karriere sehr vieles lernen. Diese Erfahrungen und Erlebnisse, aber auch das Knowhow durch mein Sport Management Studium, sowie der Weiterbildung zum Life Coach haben mich als Athletin aber auch als Mensch geprägt und deshalb möchte ich genau das mit anderen Menschen teilen, um sie auf ihrem Weg unterstützen. Als Speaker habe ich die Möglichkeit viele Menschen zu inspirieren und zum Nachdenken anzuregen und das ist genau das was ich so sehr liebe. Denn wir können voneinander am meisten lernen in dem wir uns gegenseitig unterstützen. Als Speaker habe ich aber auch die Möglichkeit den Menschen aufzuzeigen, dass ein Leben voller Auf und Abs unheimlich spannend und interessant sein kann und dass jeder Rückschlag auch ein Fortschritt sein kann.Was bringt die Zukunft? Spielt die «Zeit» in ihrem Metier eine Rolle? Wandel oder Stetigkeit?Fabienne In-Albon: Die Zukunft bringt hoffentlich noch ganz viele spannende und unvergessliche Momente, aber auch Herausforderungen die es zu meistern gibt, denn genau an solchen Herausforderungen können wir ja wachsen. Und dieses wachsen bringt natürlich auch den Wandel mit sich, die Welt, wir selbst aber auch die Wirtschaft verändert sich stetig und für mich heisst das einfach, nie aufzuhören Erfahrungen zu machen, zu lernen, besser zu werden und Neues zu erfahren.Was ist ihr Lebensmotto? Was möchten sie ihren Zuhörern mit auf den Weg geben?Fabienne In-Albon: «Go the extra mile!» Das ist der Slogan meiner Firma und ein Sprichwort, welches mich schon von klein auf immer begleitet hat. Es geht vor allem darum zu verstehen, was alles möglich ist, wenn man nie aufgibt an seine Visionen und seine Ziele zu glauben, wenn man aber auch bereit ist an seine Grenzen oder eben diese extra meile zu gehen und nie aufhört zu für seine Ziele zu kämpfen. "«Go the extra mile!»"

Eva Schulte-Austum: Vertrauen ist gut – Kontrolle ist teuer
9 Nov 2021

Eva Schulte-Austum: Vertrauen ist gut – Kontrolle ist teuer

Eva Schulte-Austum: „Man kann lernen, zu vertrauen. Die wirkungsvollste Art, Vertrauen aufzubauen, ist der Vertrauensvorschuss. Wer anderen Vertrauen schenkt, macht wissenschaftlich betrachtet bessere Erfahrungen. Diese wiederum machen es beim nächsten Mal leichter, Vertrauen zu verschenken. Ein positiver Regelkreis, der sich nicht nur auf Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter auswirkt, sondern auch die Effizienz und Schnelligkeit steigert.Ein dänisches Sprichwort sagt: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist teurer. Denn Kontrolle kostet viel Energie, Zeit, Nerven – und auch Geld.Manchmal ist Vertrauen allerdings ein zu großer Schritt. Etwa weil die Erfahrung fehlt oder die eigene Unsicherheit zu groß ist. In diesem Fall ist ein Zwischenschritt hilfreich: das Zutrauen, es also erst einmal für möglich zu halten. Etwa dass Mitarbeiter auch im Home-Office gewissenhaft arbeiten, dass sie der neuen Aufgabe gewachsen sind – oder dass sie sich melden, wenn sie Unterstützung benötigen. Das Wichtigste, um anderen Menschen zuvertrauen, ist übrigens Selbstvertrauen.Eva Schulte-Austum: Die Vertrauensexpertin.Das Vertrauen in sich selbst, dass ich auch, wenn ich enttäuscht oder verletzt werde, mit der Situation umgehen kann. Das macht die Entscheidung, zu vertrauen, deutlich leichter.DennVertrauen ist vor allemeines: eine persönliche Entscheidung. Zudem hilft es zu wissen, dass Misstrauen nicht vor Enttäuschung schützt, sondern sie besonders wahrscheinlich macht. Die berühmte selbsterfüllende Prophezeiung.Weder Vertrauen noch Kontrolle sind per se gut oder schlecht. Vielmehr muss man eine gute Balance zwischen beidem finden. Als Führungskraft darf man sich öfter mal die Frage stellen, wie viel Kontrolle es wirklich braucht – und wo ich einen Vertrauensvorschuss geben kann, der dem Mitarbeiter die Möglichkeit eröffnet, Eigenverantwortung zu übernehmen, sich weiterzuentwickeln und sein Selbstvertrauen zu stärken.Eva Schulte- Austum: Die wichtigste Aufgabe einer Führungskraft ist nicht, dass Mitarbeiter ihr vertrauen, sondern dass sie lernen, sich selbst zu vertrauen.Aus der Vertrauensforschung wissen wir: Kontrolle ist nicht gleich Kontrolle. Entscheidend ist die Intention, mit der sie ausgeübt wird. Kontrolle, die als unterstützend erlebt wird, stärkt die Beziehung und wird leichter akzeptiert. Der Chef, der sich ehrlich für seine Mitarbeiter interessiert und nachfragt, wie es läuft, dem schenkt man gerne Vertrauen. Erleben Mitarbeiter hingegen Kontrolle als Ausdruck von Misstrauen oder empfinden sie als degradierend, schadet das der Beziehung.Chefs und Chefinnen sind deshalb gut beraten, zu erklären, warum sie an bestimmten Stellen überprüfen. Die eigene Motivation dahinter für die Mitarbeiter nachvollziehbar zu machen, kann Missverständnisse und Konflikte vermeiden – und wirkt vertrauensstiftend.“Vertrauensexpertin Eva Schulte-Austum für Vorträge oder Workshops bei Referenten24 buchen. Tel. +49 (0)6032 785 93 93 oder via Email: [email protected]

Dr. Gerd Wirtz – die „5 Referenten24 Fragen“
17 Sep 2020

Dr. Gerd Wirtz – die „5 Referenten24 Fragen“

Dr. Gerd Wirtz ist der festen Überzeugung, dass Medizin erst durch Roboter und Maschinen wieder menschlicher wird. Doch wie ist das gemeint? Ist es nicht ein Wiederspruch? Scheinbar nicht, denn mit Leidenschaft, Charme und Humor nimmt er seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Zukunft der Medizin. Er zeigt, wie sich nicht nur Technologien sondern auch die Arzt – Patienten Beziehung verändern wird.Werden wir in 20 Jahren von Computern behandelt? Digitalisierung ist in aller Munde und der Fortschritt schreitet so rasant voran, dass er vielen Menschen Angst macht. Dabei waren die Möglichkeiten noch nie so groß, eine lange Lebenspanne gesund zu erleben. Und die Ärzte werden dabei weiterhin eine wichtige Rolle übernehmen. Dr. Gerd Wirtz ist der festen Überzeugung, dass der Einsatz von KI und Robotern die Medizin menschlicher macht. Werfen Sie mit ihm einen Blick in die Zukunftsmedizin und erfahren Sie, wie Ärzte und Patienten die digitale Welt Schritt für Schritt für sich erobern können.Der Digital Healt Experte Dr. Gerd Witz im InterviewAls Moderator, Berater und Keynote Speaker ist er auf internationalen Kongressen, Fachtagungen aber auch bei vielen strategischen Workshops von Pharmaunternehmen, Fachverbänden und Kostenträgern zu Gast.Interview1. WAS SIND DIE KERNTHEMEN IHRER VORTRÄGE?Dr. Gerd Wirtz: In meinen Vorträgen spreche ich zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen, Digitale Medizin, Länger gesund leben, Menschliche Medizin sowie Präventive Medizin.2. WELCHES PUBLIKUM BZW. WELCHE BRANCHE ERREICHEN SIE MIT IHRER REDE?Dr. Gerd Wirtz: Zu meinen Zuhörern zählen alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen (Pharmaindustrie, Ärzte, Apotheker, Krankenkassen) aber auch die gesundheitsinteressierte Öffentlichkeit (Public speaking) sowie das betriebliche Gesundheitswesen.3. WARUM SIND SIE EIN PREMIUM SPEAKER? WOHER NEHMEN SIE IHRE ERKENNTNISSE?Dr. Gerd Wirtz: Ich habe mehr als 20 Jahre Bühnenerfahrung als Moderator und Referent sowie eine Moderatorenausbildung. Ebenso war ich bei der Speaker Akademie der GSA (Abschluß als Jahrgangsbester). Mein Fachwissen ist gepaart mit Überzeugungskraft und Humor.4. WAS BRINGT DIE ZUKUNFT? SPIELT DIE „ZEIT“ IN IHREM METIER EINE ROLLE? WANDEL ODER STETIGKEIT?Dr. Gerd Wirtz: Die Zukunft spielt in meinen Vorträgen eine Schlüsselrolle. Wie entwickelt sich die Medizin? Wie kann jeder Einzelne den Fortschritt für sich persönlich nutzbar machen?5. WAS MÖCHTEN SIE IHREN ZUHÖREREN MIT AUF DEN WEG GEBEN?Dr. Gerd Wirtz: Es ist wichtig, sich immer wieder neu vor Augen zu führen, wie rasant die digitale Entwicklung voranschreitet. Noch wichtiger ist aber, sich zu vergegenwärtigen, welche Chancen sie jedem Einzelnen bietet, vor allem im Hinblick auf die eigene Gesundheit bzw. auf die Gesundheit von Patienten. "Her mit den Maschinen! Her mit KI und Robotern! Damit Medizin wieder menschlicher wird!" 

Yanis Varoufakis – ein manchmal unbequemer Finanzexperte
10 Oct 2017

Yanis Varoufakis – ein manchmal unbequemer Finanzexperte

In 2016 gründete er die europäische Bewegung DiEM25, die für eine Demokratisierung Europas und gegen den Rückfall in die Nationalstaatlichkeit eintritt. Und erst kürzlich kam sein Buch ‚Die ganze Geschichte‘ auf den Markt. Veröffentlicht wurden dabei auch Audiomitschnitte von nicht öffentlichen Verhandlungen. Diese Enthüllungen garantieren weiteren Zündstoff. Varoufakis hierzu jedoch in einem Interview mit der Zeit: ‚Ich hatte eine moralische Pflicht, diese Gespräche aufzunehmen – weil ich mich hinterher im Parlament und in den Medien für mein Verhalten rechtfertigen musste. Und weil es keine Protokolle von den Sitzungen gibt. Jeder Teilnehmer kommt mit einer eigenen Version aus dem Saal, es wird gelogen und geleakt, das ist toxisch für Europa.‘Er selbst beschrieb sich einmal als unorthodoxer Marxist und unorthodox sind sicherlich manch seiner Aktionen. Selten erreichte ein Finanzminister ein solch hohes mediales Interesse. Er wurde zum Gesicht der finanzpolitischen Krise – und geriet zeitgleich zunehmend in eine isolierte Position.Sein internationaler BackgroundVaroufakis besitzt die griechische und australische Staatsangehörigkeit. Er studierte Wirtschaftsmathematik an der Universität Essex und mathematische Statistik an der Universität Birmingham. Ab 1983 lehrt er zwei Jahre lang in Essex und promovierte 1987 in Ökonomie. Von 1986 bis 1988 ist er Fellow und Lehrkraft an der Universität Cambridge und doziert außerdem an den Universitäten von East Anglia, Glasgow und Sydney, bevor er im September 2000 als Professor für Ökonomie an die Nationale und Kapodistrias-Universität Athen berufen wird.Ab März 2012 wirkt er ein Jahr lang als Ökonom und Analyst und anschließend als Berater des Softwareentwicklers Valve Corporation. 2013 ging er als Gastprofessor an die Lyndon B. Johnson School of Public Affairs der Universität Texas nach Austin. 2015 kandidierte er für die Parlamentswahl und wurde mit 135.638 Stimmen als Abgeordneter mit den meisten Stimmen bei dieser Wahl ins griechische Parlament gewählt.Als einen seiner herbsten Tiefschläge beschreibt er auf seinem Blog den Wegzug seiner ersten Frau nach der Trennung mit der Tochter zurück nach Australien, gefolgt von der Wirtschaftskrise. Inzwischen ist er wieder verheiratet und hat mit seiner zweiten Ehefrau, einer Künstlerin, unter anderem die gemeinnützige Organisation Vital Space gegründet.In seinen Vorträgen, die er auf Englisch hält, spricht er über Finanzen und Wirtschaft, Politik, Globalisierung oder Change Management. Lassen Sie sich inspirieren von einem mit Sicherheit polarisienden Yanis Varoufakis. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Email an: [email protected] 

Was ist eine interkulturelle Glücksbotschafterin?
1 Aug 2017

Was ist eine interkulturelle Glücksbotschafterin?

Ob Maike van den Boom schon immer so unverschämt glücklich war? Vermutlich schon, obwohl die Expertin vom Glück sagt, dass glückliche Menschen gelegentlich auch unglücklich sein können. Sie definiert Glück in erster Linie als eigene Lebenshaltung.Sie sagt auch: „Übernehmen Sie Verantwortung für Ihre Freiheit – und Ihr Glück!“ Ein erster Schritt wäre es dabei, die vielen brillanten Ausreden über Bord zu werfen. Sie täten nichts anderes, als uns davon abzuhalten, das Beste aus uns selbst zu machen. „Was wollen Sie wirklich?“ fragt sie.“Was sind Ihre Talente? Welche Geschichten möchten Sie später über Ihr Leben erzählen?“Nach ihrer Karriere in diversen Managementjobs hat sie sich ihren Traum von Freiheit erfüllt: sie hat sich selbständig gemacht und fühlt sich heute glücklich, wenn sie Bücher schreiben und Menschen in Gesprächen oder auf der Bühne inspirieren darf.Wo geht’s denn hier zum Glück?Als sie bei der Recherche für ihr Buch „Wo geht’s denn hier zum Glück“ die 13 glücklichsten Länder der Welt bereiste, entdeckte sie Erstaunliches. Deutschland, überrascht es uns, gehört übrigens nicht zu den glücklichsten Ländern der Erde. Laut dem World Happiness Report rangieren wir hinter Ländern wie den USA Costa Rica oder Israel auf Rang 16. Immerhin. Platz eins der Liste führt in diesem Jahr Norwegen an, gefolgt von Dänemark und Island.Maike van den Boom sagt, dass es als Glücksmacher Nummer eins weltweit Familie und Freunde gelten. Dazu zählen aber auch Selbstdisziplin, freie Zeit, Vertrauen in andere Menschen, Zuversicht, Gelassenheit und das Leben im Hier und Jetzt.Jeder ist eines anderen Glückes Schmied – das Paradox des GlücksIhr Motto lautet: „Glück ist ganz unspektakulär. Es ist das Ergebnis der Werte, die Sie täglich leben.“In ihren Vorträgen spricht sie über ihre Erfahrungen, die sie auf ihren Reisen in die Glücksländer gesammelt hat. Sie erzählt, was wir von glücklichen Kulturen lernen können und fragt: Sind Sie bereit fürs Glück? Sie möchte Verständnis schaffen für die großen Zusammenhänge eines glücklichen Lebens und Stoff zum Nachdenken liefern. In ihrem Leben als Managerin in Marketing, Kommunikation und Vertrieb in verschiedenen Unternehmen, Märkten und verschiedenen Ländern schaut sie auch in Unternehmen hinein. Wie funktionieren glückliche Unternehmen? Oder: wie glücklich kann ein Unternehmen sein?Glück ist eine LebenseinstellungMaike van den Boom ist eine Wucht auf der Bühne; und eine glückliche dazu. Sie lebt und liebt ihr Thema, ist ansteckend, mitreißend und überzeugt davon, dass jeder Mensch glücklich sein kann. Sie räumt mit Vorurteilen wie „wer glücklich ist, darf nie unglücklich sein“ auf und vermittelt eine einfache Botschaft: „“Das Wichtigste in Ihrem Leben sind Sie, denn wenn es Ihnen gut geht, geht es auch den Menschen um Sie herum gut“.Viel Freude mit Maike von den Boom! Weitere Informationen gerne per Telefon oder Email an: [email protected]

Daniela Landherr - Talent-Management und Führung neu gedacht
26 Apr 2022

Daniela Landherr - Talent-Management und Führung neu gedacht

Daniela Landherr ist die Expertin für Führung und Talentmanagement, Hundedresseurin und Tischfußballerin.Daniela Landherr spricht acht Sprachen fließend, hat 1.589 Städte in 40 Ländern besucht, ist erfolgreiche Triathletin, Hundedresseurin und Tischfussballerin und betrieb nebenbei noch ein Fotobusiness.Die heutige Top-Speakerin und Coach Daniela Landherr sagte einmal über sich: "Ich habe schon immer nach Effizienz und Optimierung gestrebt, weil ich sehr viele Dinge sehr gerne tue. Als ich noch in Luzern wohnte und in Zürich arbeitete, fuhr ich oft mit dem Velo über den Albis-Pass zur Arbeit, das war eine gute Basis für den Triathlon. Tischfußball spiele ich seit meinem 13. Lebensjahr."Daniela Landherr ist überzeugte Verfechterin der Innovationskultur.Auch zu ihrem Sprachtalent hat sie eine bodenständige Erklärung parat: "Das Flair für Sprachen ist angeboren: Meine Mutter ist halb Kroatin, halb Italienerin, mein Vater Engländer – dadurch redete ich als Fünfjährige schon in fünf Sprachen. Durch das viele Reisen kamen laufend neue Sprachen dazu, Indonesisch zum Beispiel. Und vor einiger Zeit habe ich mir vorgenommen, noch zwei Sprachen zu lernen, die nicht jedermann beherrscht: Russisch und Arabisch. So steigen die Chancen, dass ich im Falle einer bedrohlichen Situation im Ausland erfolgreich mit den Aggressoren in deren Muttersprache verhandeln könnte."Man könnte meinen, dass der Expertin für Führung und Talentmanagement ein 24 Stunden Tag kaum ausreichen kann. Doch sie schafft das galant und "gönnt sich immer sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht." Das müsse schon sein.Die langjährige Talent-Managerin von Google Europa gehört zu den überzeugten Verfechter*innen der Innovationskultur, so wie sie bei Google schon lange gelebt wird.Daniela Landherr will eine Arbeitskultur fördern, in der Veränderung, Entwicklung und persönliches Wachstum möglich ist und setzt sich aktiv dafür ein, in Führungskräfte, Kultur und Talente zu investieren. Daniela Landherr verfügt inzwischen über mehr als 13 Jahre Erfahrung in den Bereichen Führung, Unternehmenskultur, Executive Client Management und People Operations.Das Engagement der Mitarbeiterinnen verändert sich: Das gilt es zu tun:Aus Erfahrung weiß sie, dass "das Engagement der Mitarbeitenden sich verändert hat" Sie sagt, dass es gesunken ist und dass es die Unternehmen viel Geld kostet. "Wir sprechen von einer "Großen Resignation": Laut einer XING-Studie kündigt im deutschsprachigen Raum jeder Vierte, ohne eine neue Stelle zu haben. In den USA wollen 40 Prozent der Mitarbeiter ihren Job im nächsten Jahr kündigen. Man stelle sich vor: Diese 40 Prozent sind ja jetzt gerade noch in ihrem Job – und haben im Kopf längst abgeschaltet." Während Jobs früher vor allem wegen eines höheren Gehalts gewechselt wurden, gehe es 59 Prozent der Wechsler heute um die Art der Führung, dicht gefolgt vom Argument der flexiblen Arbeitszeiten."In den nächsten 15 Jahren müssen sich laut Studien die Hälfte der Mitarbeitenden neue Fähigkeiten aneignen, die sie bisher noch nicht hatten", so Daniela Landherr."Wir müssen zu Technologie-Teenager werden."Sie spricht in ihren Vorträgen über die Veränderungen in der Arbeitswelt und wie sich Unternehmen darauf einstellen können: "Heute sollte man an erster Stelle Mitarbeiter-Erlebnisse schaffen, und die Mitarbeiter stärken. Denn sie sind es ja, die dann alles für den Kunden, den Gast oder den User tun. Groß zu denken, ist ein weiterer Tipp, den ich Unternehmen geben möchte. Nach dem Prinzip: Was muss ich machen, damit es uns – sagen wir – in zehn Jahren noch gibt? Und wir müssen Technologie-Teenager werden. Teenager haben keine Berührungsängste. Apropos Digitalisierung: Mitarbeiter – egal welcher Branche – verbringen laut Studien 25 Prozent ihrer Arbeitszeit damit, Informationen zu suchen. Informationen gehören also digitalisiert und geteilt – nicht nur für die Kunden, sondern auch für die Mitarbeiter."Daniela Landherr weiß aus Erfahrung, wie Zukunft für Mitarbeiter und Unternehmen langfristig funktionieren kann. Ihre persönliche Leidenschaft für die Entwicklung und Stärkung von Führungskräften zeichnet Ihre Vorträge aus. Sie reißt mit und motiviert so, dass ihre Zuhörer am liebsten gleich loslegen würden mit den "next steps". Innovation 4.0..Daniela Landherr für Vorträge bei Referenten24 buchen. Via E-Mail direkt anfragen: [email protected] 

Maxi Sarwas – die «5-Referenten24-Fragen»
16 May 2019

Maxi Sarwas – die «5-Referenten24-Fragen»

Die erfolgreiche Münchnerin mit der so angenehmen Stimme bietet über 10 Jahre Erfahrung als Eventmoderatorin, im TV und auch im Radio. Bekannt wurde Maxi Sarwas schon 2009, als sie im Web für die große Fangemeinde der Sendung „Deutschland sucht den Superstar“ für RTL berichtete. Es folgten namenhafte Stationen wie Sky (GoldstarTV), ProSieben und für Fußballfans wichtig: FCB-TV News, der Sender des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München.Ihre Ansprüche an ein perfektes Event sind Maxi’s Ansporn!Seit Mai 2015 ist sie außerdem feste Event Moderatorin für Audi und damit längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um Themen rund um Sport und Automotive geht. Nicht nur Maxi’s einzigartige, charmante Stimme macht den Unterschied.InterviewWas sind die Kernthemen Ihrer Vorträge?Maxi Sarwas: Als international tätige Moderatorin, Sprecherin, Coach & Journalistin mit über 10 Jahren Erfahrung, über 2000 Eventmoderationen sowie zahlreichen TV-Auftritten kann ich mich in nahezu jedes Themengebiet schnell einarbeiten. Mein Fokus liegt ebenso auf den Bereichen Kongress & Podiumsdiskussion. Als studierte Journalistin bringe ich mich hier gerne aktiv ein.Ich moderiere hauptsächlich für die großen Big Player aus Wirtschaft und Automobil. Weshalb diese Themenbereiche sicherlich zu meinen Kernkompetenzen gehören. Bekannt wurde ich schon 2009/2010, als ich im Web für die große Fangemeinde der Sendung "Deutschland sucht den Superstar" für RTL berichtete. Es folgten namenhafte Stationen wie Sky (GoldstarTV), ProSieben und für Fußballfans wichtig: FCB-TV News, der Sender des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München.Seit Mai 2015 bin ich feste Eventmoderatorin für Audi und damit längst kein Geheimtipp mehr, wenn es um Themen rund um Sport und Automotive geht.Welches Publikum bzw. welche Branche erreichen Sie mit Ihrer Rede?Maxi Sarwas: Viele Zuhörer schätzen meine angenehme, charmante Stimme und meine professionelle Vorbereitung. Mit kompetenter und sympathischer Moderation auf Englisch, Italienisch und Deutsch und viel Liebe und Leidenschaft für meinen Beruf habe ich so bislang jede Art von Branche und Publikum überzeugt.Warum sind Sie ein Referenten24? Woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse?Maxi Sarwas: Mit meinen über 10 Jahren Bühnenerfahrung und weit über 2000 Eventmoderationen schaffe ich es inzwischen spielend, die Gäste in meinen Bann zu ziehen. Dabei führe ich mit gutem Allgemeinwissen, charmanter Art und professioneller Vorbereitung durch Prodiumsgespräche, Galas & Firmenanlässe. Manchmal machen eben Details den kleinen Unterschied - manchmal ist es das große Ganze. Doch immer bleiben es meine große Erfahrung und gute Vorbereitung, die Ihr Produkt oder Ihre Firma so zum einzigartigen Erlebnis werden lassen. Setzen Sie auf Qualität und machen Sie mit meiner Hilfe Ihren Anlass zu einem besonderen Erlebnis, dass Ihre Kunden noch mehr an das Unternehmen bindet. Egal welches Event Sie umsetzen wollen - Ihre Wünsche und Vorstellungen sind mein Ansporn: Zweisprachige- und dreisprachige Moderationen (deutsch/englisch/italienisch) sind für mich genauso selbstverständlich, wie mein journalistischer Background als gelernte Redakteurin (Studium Germanistik, Kunstgeschichte, Italienisch). Durch mein Studium in Italien (Salerno) und Köln bin ich damit eine optimale Moderatorin für internationale Messen in Deutschland und Italien. Ich moderiere außerdem immer wieder verschiedene TV-, sowie WEB-TV Formate und Premium Events in den Bereichen Sport, Fashion, Lifestyle, Wirtschaft und Unterhaltung. Geben Sie Ihrer Online Sendung ein Gesicht. Ich habe bereits mit verschiedenen Unternehmen zusammen gearbeitet; u.a. dem FC Bayern München. Mit mir bekommen Sie eine Moderatorin – und spannende viele Facetten: Als Wahlmünchnerin fühle ich mich im idyllischen Bayern genauso wohl, wie an einem Gala-Event. Egal, ob lockeres Event oder High Business, ich moderiere geschäftliche Anlässe wie Podiumsdiskussionen oder Messeauftritte genauso stilsicher & professionell, wie gesellschaftliche Anlässe. Als Profi-Moderatorin überzeuge ich dabei mit gutem Allgemeinwissen, professioneller Vorbereitung und charmanter Schlagfertigkeit. Damit gehören vor allem Premium Firmen zu meinen zufriedenen Auftraggebern. Dazu zählen die Deutsche Telekom AG, BMW, Audi, Casio, Huawei, Panasonic, RTL Interactive, Pro7, der FC Bayern München und viele mehr.Was bringt die Zukunft? Spielt die "Zeit" in Ihrem Metier eine Rolle? Wandel oder Stetigkeit?Maxi Sarwas: Flexibilität ist in meinem Job ein absolutes MUST HAVE. Niemals stehenbleiben – Entwicklung und ständig neues entdecken, das sind Zukunftsthemen, die wir gut gemeinsam angehen können, also lassen Sie uns drüber reden ;)Was ist Ihr Lebensmotto? Was möchten Sie Ihren Zuhörern mit auf den Weg geben?Maxi Sarwas: "Niemals aufhören wollen besser zu werden – immer wieder die eigene Komfortzone verlassen und neue Dinge ausprobieren - das ist mein Lebensmotto! Andernfalls würden wir so viel verpassen…"

Lukas Christen – die «5-Referenten24-Fragen»
26 Feb 2018

Lukas Christen – die «5-Referenten24-Fragen»

Vergessen Sie die Konzepte und Propheten.Erinnern Sie sich stattdessen an das, was Sie tief in sich selbst bereits wissen. Lukas Christen ist Unternehmensberater und Management-Trainer. Er referiert unter anderem über Change-Management und Resource Optimizing.InterviewWas sind die Kernthemen Ihrer Vorträge?Lukas Christen: Sich und andere zum Erfolg führen, Erfolgreicher Umgang mit Krisen und Rückschlägen, Die Wertschöpfung der Zukunft - damit es nicht nur "rentiert" sondern auch "lohnt …..Sonderthema: Handbuch für Männer (Maskuline Souveränität statt Kampf im Gender-Hype)Welches Publikum bzw. welche Branche erreichen Sie mit Ihrer Rede?Lukas Christen: Management und Kader, sowie HR von KMUs und Grossfirmen, Finanzdienstleistung, PharmaIndustrie, HandelWarum sind Sie ein Referenten24? Woher nehmen Sie Ihre Erkenntnisse?Lukas Christen: Einerseits aus eigener authentischer Lebenserfahrung mit entsprechenden Leistungsausweis. Anderseits aus vielen Erkenntnissen und Rückmeldungen aus 15 Jahren Management-Training und Leadership-Coaching.Was bringt die Zukunft? Spielt die "Zeit" in ihrem Metier eine Rolle?Lukas Christen: Die Prinzipien des Daseins bleiben immer dieselben. Sie kommen bloss in sich ständig und sich immer heftiger wandelnden Umständen und Ereignissen zum Ausdruck. Wer die Prinzipien erkennt, versteht und befolgt, der wird erfolgreich bleiben!Was ist ihr Lebensmotto? Was möchten Sie Ihren Zuhörern mit auf den Weg geben?Lukas Christen: Vergessen Sie die Konzepte und Propheten. Erinnern Sie sich stattdessen an das, was Sie tief in sich selbst bereits wissen. Nutzen sie neben Ihrem Kopf zusätzlich Herz, Bauch und Urkraft. Das sind die "4 I", die Sie zum Erfolg führen: Intellekt, Inspiration, Intuition, Instinkt. Damit es sich nicht nur "rentiert" sondern auch "lohnt"! "Nutze alle möglichen Ressourcen, die das Leben bietet!"

Prof. Dietrich Grönemeyer: Arzt, Bestseller-Autor, Rücken-"Papst" und Top-Speaker
26 May 2022

Prof. Dietrich Grönemeyer: Arzt, Bestseller-Autor, Rücken-"Papst" und Top-Speaker

Prof. Dietrich Grönemeyer hat es sich zur Aufgabe gemacht, über das Phänomen Rückenschmerzen aufzuklären. Seine positive Botschaft: Nur drei Prozent aller Rückenschmerzen gehen tatsächlich von der Bandscheibe aus. Was das bedeutet? Es bedeutet schlicht, dass jeder einzelne / jede einzelne viel dafür tun kann, Rückenschmerzen gar nicht erst entstehen zu lassen.Rücken-Papst Dietrich GrönemeyerDietrich Grönemeyer befasst sich in seiner ganzheitlichen Arbeit als Arzt, gefragter Interview-Gast, Autor und Vortragsredner mit den Möglichkeiten, insbesondere dem Rückenschmerz eine Grenze zu setzen. Er plädiert für Prävention durch eine  eigenverantwortliche Lebensweise und rät nur dann zu Medikamenten und Operationen, wenn es sich aus ganzheitlicher Sicht tatsächlich nicht mehr zu vermeiden lässt.Über seine Mission sagt er selbst: „Ich plädiere und kämpfe seit Jahrzehnten für die Integration von Schulmedizin mit der Naturheilkunde. Für mich ist Medizin ein wesentliches Kulturgut! Aus den Traditionellen Heilweisen der Kulturen ist die moderne Schulmedizin und Psychosomatik entstanden. Als Arzt, Moderator, Vater, Großvater und Autor widme ich mich den Themen Natur-, HighTech- & Weltmedizin, Rücken und Ethik - so auch für Kinder.“Körperlich und mental stark bleiben und werdenDie große Frage lautet, wie sich Menschen körperlich, mental und in der Abwehr gegen Stress, Bedrohungen durch Viren und Bakterien stärken können und was präventiv getan werden kann, um Herz, Rücken und das Verdauungssystem zu optimieren. Kurz: Er zeigt Wege auf, ein gesunder Mensch zu bleiben und zu werden.Immerhin sind Rückenschmerzen laut „Statista.de“ eine der wichtigsten Ursachen für Arbeitsunfähigkeit in Deutschland. Gut 60 Prozent der Deutschen hatten laut aktuellen Zahlen des Robert-Koch-Instituts in den letzten zwölf Monaten akute Rückenschmerzen, mehr als 15 Prozent davon dauerhaft.  Das A und O gegen und in der Prävention von Rückenschmerzen in unserer von Stress geprägten Zeit, so Dietrich Grönemeyer, sei ganz klar die regelmäßige Bewegung in Kombination mit einer leichten Ernährung und Entspannung.Sitzen ist das neue RauchenIn einer Zeit, in der die meisten Menschen stundenlang an Schreibtischen vor Bildschirmen sitzen, ist Bewegung bei vielen zur Mangelware geworden. Das beginnt bei Kindern, die heute sehr viel weniger Bewegung in ihren Alltag einbauen als vor der Zeit von Social Media & Co.. Grönemeyer rät dazu, sich schon bei der Arbeit immer mal wieder zu dehnen, zu räkeln, aufzustehen, herumzulaufen. Denn, so sagt er klar: „Sitzen ist das neue Rauchen.“Gut dazu passt ein moderates Ausdauerprogramm mit Muskelaufbau, bei dem sich niemand verausgaben müsse. Es gehe vielmehr darum, ab und zu aus der Puste zu kommen, um dem Herz-Kreislauf-System etwas Gutes zu tun, und Bewegung in den Alltag einzubauen.Ebenso setzt er auf eine leichte Ernährung, bestehend aus viel Obst und Gemüse, Vitaminen und Ballaststoffen. Nach der Anspannung gehöre unbedingt auch die Entspannung zu einem gesunden Leben. Sich auf körperlicher und mentaler Ebene zu entspannen, tut nicht nur der Wirbelsäule gut, sondern dem ganzen Menschen.Verbündete: Naturmedizin und Schulmedizin gemeinsam gegen VolkskrankheitenGrönemeyer hat in seiner Laufbahn viele Bücher zum Thema Gesundheit veröffentlicht unter anderem über Naturmedizin und Schulmedizin!", mit dem er über die großen Volkskrankheiten aufklären und Hilfestellung geben will. Im letzten Jahr ist ein neues Buch über die indische Gesundheitslehre Ayurveda erschienen, das übersetzt „Das Wissen vom Leben“ bedeutet.Seine Vortragsthemen ranken sich um Weltmedizin, Naturmedizin und Schulmedizin, Bewegung und innere und äußere Haltung, Das Kreuz mit dem Rücken, Umwelt, Klima, Wasser im Zusammenhang mit dem menschlichen Immunsystem oder die Zukunft der Gesundheitswirtschaft und Medizin.Professor Dietrich Grönemeyer für Ihre Konferenz bei Referenten24 als Referent buchen. Tel. +49 (0)6032 785 93 93, Email direkt anfragen: [email protected] 

Making it Happen! Ex-Olympiasiegerin Dominique Gisin über das Glück des Tuns
27 Nov 2018

Making it Happen! Ex-Olympiasiegerin Dominique Gisin über das Glück des Tuns

Drei Siege, vier Podestplätze am Skiweltcup und eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi – das klingt beeindruckend und beschreibt damit ziemlich gut die Persönlichkeit von Dominique Gisin.Dominique Gisin ist nicht nur schnell auf der Piste, sondern auch im KopfStatt ihrer Karriere im Skisport hätte sie auch Medizin studieren können, den Numerus Clausus dafür hatte sie. Das begonnene Physikstudium brach sie damals ab. Nicht, weil sie es nicht spannend gefunden hätte, im Gegenteil, es mangelte einfach an Zeit. Das Leben hatte zuerst noch etwas mit ihr vor. Inzwischen ist sie in Windeseile zu einer der beliebtesten Top-Speaker und Referenten avanciert.Nachdem sie sich vor dreieinhalb Jahren vom Spitzensport zurückgezogen hatte, begann sie erneut Physik zu studieren. Mit 29 Jahren. Na und? Sie sei fasziniert von Zahlen, sagt sie und strahlt dabei. Das tut sie überhaupt sehr gerne. Wenn sie erzählt, kommt das von Herzen und doch sind ihre Worte wohl überlegt. Vielleicht liegt das daran, dass sie einfach schneller denkt als andere. Sodukos löst sie nebenbei, Bücher über Physik liest sie auch in ihrer Freizeit. Aus Interesse und nicht wegen ihres Studiums.Dominique Gisin und Ihre LeidenschaftenSicherlich ist auch noch erwähnenswert, dass Dominique Gisin sich momentan auf ihre Berufspilotenlizenz vorbereitet. Neben dem Skifahren ist das Fliegen ihre zweite größte Leidenschaft. Oder vielleicht sogar die Dritte: nach den Zahlen.Ihren Traum beschreibt sie so: „Ich will das Physik-Studium, das Fliegen und Ski miteinander verbinden. In der Aerodynamik beispielsweise.“ Sie wird das hin bekommen, soviel ist sicher.Neben all dem ist sie als Botschafterin für solche Marken und Organisationen unterwegs, die ihr am Herzen liegen. Dazu gehören zum Beispiel das Schweizerische Rote Kreuz, die fit4future Initiative der Cleven-Stiftung oder die Live Your Dream Foundation.Mit ihrem Vortrag „Making it happen“ will sie Mut machen, an Träume zu glauben und die Dinge anzupacken. Zusammen mit ihrem langjährigen Sportpsychologen Dr. Christian Marcolli hat sie zusammen getragen, wie Spitzenleistungen erreicht werden können und was dafür gebraucht wird.Dominique Gisin und ihr Weg zum OlympiasiegIhr Vortrag gibt Einblick in die Welt des Skizirkus und des Spitzensports und gleichzeitig beleuchtet Dominique Gisin ihren eigenen Weg zum Olympiasieg, gespickt mit Fotos, Videos und Einzelheiten. Zusätzlich zeigt sie Parallelen zu anderen Bereichen, in denen Spitzenleistungen gefragt sind, sei das im Sport, im Berufsleben oder aber ganz allgemein.Weil sie mit ihrem Vortrag so erfolgreich ist, hat sie auch gleich ein Buch geschrieben. Sie sagt: „Ich hoffe, dass ich damit so viele Menschen wie möglich inspirieren kann, ihren eigenen Weg mit viel Ausdauer und Willensstärke zu verfolgen.“ Das wird sie. Daran besteht keinerlei Zweifel.Erleben Sie Dominique Gisin selbst. Sie zu treffen und zu erleben ist eine beeindruckende und durch und durch inspirierende Erfahrung.

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken