+49 (0)6032 785 93 93

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

[email protected]News & BlogÜber unsKontakt
Referenten24
Ex Blue Angel John Foley – Energie in fokussiertes Handeln umwandeln

Ex Blue Angel John Foley – Energie in fokussiertes Handeln umwandeln

7 May 2019. Veröffentlicht durch Oliver Stoldt

„Hoffentlich gebe ich etwas an die Menschen weiter, das sinnvoll ist“, sagt John Foley in seiner wohlüberlegten Art. Er möchte Menschen helfen, ihren Weg zu finden und sagt: „Ich hoffe, eine Form von Sicherheit weitergeben zu können.“ Eine Sicherheit im Sinne von Vertrauen, dass jeder das erreichen kann, was er/sie sich vornimmt.

John Foley sieht sich vor allem als Krieger für den Frieden. „Einige sehen das vielleicht als eine sanfte Fertigkeit, aber ich glaube, dass weich sein in Wirklichkeit sehr hart ist.“ Weil es viel Kraft braucht, um Frieden in die Welt zu bringen.

John Foley war ein Solopilot der Blue Angels bei der Navy

Die Blue Angels sind das Flugdemonstrationsgeschwader der United States Navy, das ursprünglich im Jahr 1946 gegründet wurde. Es ist das zweitälteste formale fliegende Kunstflugteam der Welt. John Foley sah als junger Mann eine Show der Blue Angels und beschloss, einer von ihnen zu werden. Er folgte seinem Traum.

John Foley arbeitete konstant unter extremen Umständen in einer extremen Umgebung. Er flog mit Geschwindigkeiten von mehr als 500 Meilen pro Stunde durch die Lüfte. war Teil von Formationen, die bis zu 18 Zoll flogen. Er hat gelernt, sich auf eine Kultur der klaren Führung und des gegenseitigen Vertrauens zu verlassen.

Als einer der bekanntesten Top-Speaker von heute lässt John Foley seine Zuschauer in diese intensiven Realitäten eintauchen. Er nutzt seine Vergangenheit als Metapher, um Teams zu motivieren. Als Motivator und Denkveränderer hilft er dabei, das volle Potenzial zu erreichen. John Foley beeindruckt, zieht mit, lässt daran glauben, dass Träume wahr werden können. Dabei wirkt er immer präsent, warmherzig und ehrlich. Es scheint, als liege ihm wirklich etwas daran, Menschen und Organisationen auf ihren Weg zu bringen.

John Foley – Du kannst Dir deine Träume erfüllen

„Ich denke, ich versuche zu inspirieren. Aber ich glaube, ich versuche doch nicht zu inspirieren. Ich möchte einfach meine Erlebnisse teilen, einen Blick hinter die Kulissen gewähren und meine tiefe Überzeugung weitergeben, dass jeder erreichen kann, was er erreichen möchte.“ Seine Mantren: „Du schaffst das!“, „Du kannst Dir deine Träume erfüllen!“ oder „Du kannst mehr sein als Du zu sein glaubst!“.

John Foley ist eine wahre Inspirationsquelle. Er spricht über Teambildung und Erfolg, über dynamischen Wandel und Führung 4.0, globale Trends und Karriere, Profiling und Motivation, Strategie und Fliegen, Rhetorik und Kommunikation sowie Mannschaftssport.

Werden Sie Fan des ehemaligen Blue Angel John Foley. Kontaktieren Sie uns unter: [email protected]

Ähnlicher Referent
John Foley

John Foley

Ehemaliger Lead-Solo-Pilot der Blue Angels, Sloan Fellow an der Stanford School of Business, Guru und Experte für High Performance Teams

John Foley
John Foley
Ehemaliger Lead-Solo-Pilot der Blue Angels, Sloan Fellow an der Stanford School of Business, Guru und Experte für High Performance Teams

Buchungsanfrage

Sie sind interessiert an einem Referenten? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Zurück zu News & Blog

Ex Blue Angel John Foley – Energie in fokussiertes Handeln umwandeln

7 May 2019. Veröffentlicht durch Oliver Stoldt

„Hoffentlich gebe ich etwas an die Menschen weiter, das sinnvoll ist“, sagt John Foley in seiner wohlüberlegten Art. Er möchte Menschen helfen, ihren Weg zu finden und sagt: „Ich hoffe, eine Form von Sicherheit weitergeben zu können.“ Eine Sicherheit im Sinne von Vertrauen, dass jeder das erreichen kann, was er/sie sich vornimmt.

John Foley sieht sich vor allem als Krieger für den Frieden. „Einige sehen das vielleicht als eine sanfte Fertigkeit, aber ich glaube, dass weich sein in Wirklichkeit sehr hart ist.“ Weil es viel Kraft braucht, um Frieden in die Welt zu bringen.

John Foley war ein Solopilot der Blue Angels bei der Navy

Die Blue Angels sind das Flugdemonstrationsgeschwader der United States Navy, das ursprünglich im Jahr 1946 gegründet wurde. Es ist das zweitälteste formale fliegende Kunstflugteam der Welt. John Foley sah als junger Mann eine Show der Blue Angels und beschloss, einer von ihnen zu werden. Er folgte seinem Traum.

John Foley arbeitete konstant unter extremen Umständen in einer extremen Umgebung. Er flog mit Geschwindigkeiten von mehr als 500 Meilen pro Stunde durch die Lüfte. war Teil von Formationen, die bis zu 18 Zoll flogen. Er hat gelernt, sich auf eine Kultur der klaren Führung und des gegenseitigen Vertrauens zu verlassen.

Als einer der bekanntesten Top-Speaker von heute lässt John Foley seine Zuschauer in diese intensiven Realitäten eintauchen. Er nutzt seine Vergangenheit als Metapher, um Teams zu motivieren. Als Motivator und Denkveränderer hilft er dabei, das volle Potenzial zu erreichen. John Foley beeindruckt, zieht mit, lässt daran glauben, dass Träume wahr werden können. Dabei wirkt er immer präsent, warmherzig und ehrlich. Es scheint, als liege ihm wirklich etwas daran, Menschen und Organisationen auf ihren Weg zu bringen.

John Foley – Du kannst Dir deine Träume erfüllen

„Ich denke, ich versuche zu inspirieren. Aber ich glaube, ich versuche doch nicht zu inspirieren. Ich möchte einfach meine Erlebnisse teilen, einen Blick hinter die Kulissen gewähren und meine tiefe Überzeugung weitergeben, dass jeder erreichen kann, was er erreichen möchte.“ Seine Mantren: „Du schaffst das!“, „Du kannst Dir deine Träume erfüllen!“ oder „Du kannst mehr sein als Du zu sein glaubst!“.

John Foley ist eine wahre Inspirationsquelle. Er spricht über Teambildung und Erfolg, über dynamischen Wandel und Führung 4.0, globale Trends und Karriere, Profiling und Motivation, Strategie und Fliegen, Rhetorik und Kommunikation sowie Mannschaftssport.

Werden Sie Fan des ehemaligen Blue Angel John Foley. Kontaktieren Sie uns unter: [email protected]

Ähnlicher Referent
John Foley

John Foley

Ehemaliger Lead-Solo-Pilot der Blue Angels, Sloan Fellow an der Stanford School of Business, Guru und Experte für High Performance Teams

John Foley
John Foley
Ehemaliger Lead-Solo-Pilot der Blue Angels, Sloan Fellow an der Stanford School of Business, Guru und Experte für High Performance Teams

Buchungsanfrage

Sie sind interessiert an einem Referenten? Stellen Sie eine unverbindliche Anfrage.

Zurück zu News & Blog
Andere Artikel
Felix Thönnessen packt den Tiger in den Tank – „Höhle der Löwen“-Star
15 Aug 2017

Felix Thönnessen packt den Tiger in den Tank – „Höhle der Löwen“-Star

Felix Thönnessen liebt Vorträge, sagt er. Nicht nur, weil er gerne Wissen weitergibt, sondern vor allem, weil es ihm ungeheuer viel Spaß macht, auf der Bühne zu stehen. Stimmt! Wenn er die Bühne betritt, passiert etwas, in der Luft und mit dem Publikum. Felix Thönnessen beherrscht die große Kunst, Menschen ganz schnell genau dort abzuholen, wo sie gerade stehen.Er macht das mit einer Begeisterung und Freude, die einem kleinen Jungen gleicht, der zum ersten Mal allein mit seinen Freunden Zelten fahren darf. Er sagt: ‚Was nützt der größte Wissensschatz, wenn die Zuhörer einschlafen?‘ Gute Frage! So verbindet er Wissensvermittlung lieber mit Unterhaltung. Neues Lernen geht bei ihm leicht und luftig von statten, ganz ohne Anstrengung und doch mit vollem Effekt.Unternehmertum als PhilosophieFelix Thönnessen ist Unternehmensberater und selbst erfolgreicher Gründer. Er ist fest davon überzeugt, dass Standard-Beratungen heute nicht mehr ausreichen. Wer eine gute Idee nach vorne bringen will, braucht mehr.Er ist der Unternehmensentwickler, er ordnet, sortiert aus und unterstützt. Das tut er mit Fachkompetenz, Praxiserfahrung und viel Humor. Dabei erzählt er immer wieder Geschichten aus seinem eigenen Leben, immerhin hat er selbst bereits 23 Unternehmen gegründet, 456 Businesspläne erstellt und insgesamt 1.253 Unternehmen beraten. All das berichtet er nicht ohne Stolz, doch er bleibt dabei immer auch der ’nette Felix von nebenan‘. Mit seiner erfrischenden Art fesselt und inspiriert er seine Zuhörer, ganz nebenbei gibt er wertvolle Tipps, die sich, im Gegensatz zu manch anderen sehr theoretischen Ansätzen, auch umsetzen lassen.Präzise, klar, leidenschaftlichWorauf kommt es bei einem erfolgreichen Unternehmer an? Welche Qualifikationen braucht es, um seine Ziele zu erreichen? Als Unternehmensberater stellt der ‚junge Wilde‘ auch unangenehme Fragen und gibt ebenso schonungslos ehrliche Antworten.Für eine erfolgreiche Start-Up-Idee braucht es nach Thönnessen insbesondre Leidenschaft. Er sagt: ‚Wichtiger als alles Andere ist das Brennen für die eigene Idee. Immer hungrig zu bleiben und andere mit seiner eigenen Energie anzustecken. Das ist das, was eine erfolgreiche Gründung ausmacht.‘Ebenso müssten sie in der Lage sein, ihre eigene Überzeugung von der Idee auf die Investoren übertragen zu können. Dabei gibt er den Rat, dass Gründer ihre Pitches nicht allein auf Fakten aufbauen, sondern durchaus Emotionen mit in einen Pitch für Investoren einbauen sollten.Felix Thönnessen investiert selbst auch immer wieder in spannende Start-Ups und weiß, das ein Investor begeistert werden möchte– nicht nur von der Geschäftsidee, sondern auch von dem Gründer oder den Gründern.Ohne Marketing geht gar nichtsDer wichtigste Baustein bei der Unternehmensgründung – und übrigens auch danach – ist und bleibt für ihn, den studierten Marketingmann, das Marketing. Für ihn bildet es die Grundlage des Erfolgs. Wer daran spare, habe selber Schuld, ist er überzeugt. In seinen Vorträgen teilt er seine Tipps und Tricks, die ganz sicher nicht von der Stange sondern individuell und teils durchaus überraschend ausfallen. Abgesehen von Online-Marketing setzt er weiterhin auch auf klassische Werbung – wenn es zum Unternehmen passt.Begeisterung ist der Beginn von NeuemSo lautet seine ganz persönliche Einstellung, die er mit viel Freude und Überzeugungskraft weiter gibt. Er sagt: ‚Wer neue Wege gehen will, braucht mehr als Google Maps.‘ Um neue Wege zu gehen, brauchte es vor allem Motivation und ein konkretes Ziel vor Augen. Diesem Ziel kommen Sie garantiert ein ganzes Stück näher, wenn Sie Felix Thönnessen live auf der Bühne erleben.In seinen Vorträgen spricht er über die Kunst des Gründens, über effektive Marketingstrategien, über Digitalisierung und Innovation und über die Philosophie des Unternehmertums.Wir freuen uns auf Ihre Anfrage per Telefon oder Email an: [email protected]

HEBEN SIE, IHR TEAM UND IHR UNTERNEHMEN AB MIT DEN PILOTINNEN VON #CLEAREDTOLAND!
5 Jan 2023

HEBEN SIE, IHR TEAM UND IHR UNTERNEHMEN AB MIT DEN PILOTINNEN VON #CLEAREDTOLAND!

Die Pilotinnen von #clearedtoland bieten eine Vielzahl von Superlativen: Buschpilotin in Alaska und CEO eines Luftfahrtunternehmens in der Wildness dieses nördlichsten US-Bundesstaates, Militärpilotin Super Puma, Linienpilotin Langstrecke. Sie sind Expertinnen für die Entwicklung Ihrer Vision, Ihres True North Stars, bzw. Unternehmens-Purpose, sowie für die Themenbereiche Mental Training/Trust und Highperfomance/Resilience. Auf den Punkt konzentriert, voller Energie und absolut fokussiert zeigen sie Menschen, wie sie im Beruf und auch privat effizienter, führungsstärker und zielgerichteter auftreten können.Das, was die Pilotinnen von #clearedtoland in ihren grossartig abwechslungsreichen Vorträgen und Keynotes weitergeben, ist ihr tägliches Brot.Gründerin Rahel Kindermann ist nicht nur Unternehmerin und Privatpilotin. Die studierte Betriebswirtin ist zertifizierte Change Managerin und systemischer Coach und hält einen Master in Leadership und Management. Nach ihrer Ausbildung zur Privatpilotin im Jahr 2001 begann sie 2005, am Flughafen Zürich zu arbeiten und hat dort in der Abteilung Corporate Communication zahlreiche Projekte umgesetzt, unter anderem die Zuschauerterrasse, die heute eine Visitenkarte des Flughafens ist. In 2018 gründete sie die Plattform #clearedtoland. „Ich dachte immer: das, was ich da im Cockpit mache, kann ich eins zu eins im Berufs- und Privatleben umsetzen.“#clearedtoland ist eine Plattform für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung. Die Powerfrauen der #clearedtoland crew haben alle einen Corporate Hintergrund. Fünf von ihnen sind Pilotinnen, alle sind Aviatik Expertinnen. Seit 2022 ist auch Missy Lee in dieser aussergewöhnlichen Crew vertreten. Sie führt in Alaska ein Aviatikunternehmen, in dem sie Wasser- und Buschpilotinnen und -Piloten aus der ganzen Welt ausbildet. Sie ist nicht nur CEO und Pilotin sondern hat auch bereits im Alter von 20 Jahren den Mount Denali, den höchsten Berg Nordamerikas, bestiegen.Die Expertinnen-Crew unterstützt – basierend auf Tools aus dem Cockpit – Teams, Organisationen und Unternehmen dabei, ihr bestmögliches Potenzial zu entfalten.Edith Tieber, Helikopterpilotin und ehemalige Leistungssportlerin, die gleichzeitig diplomierter Coach mit den Schwerpunkten Highperformance, Resilienz, Agilität und Change ist und deren beruflicher Hintergrund als Consultant und Führungsperson im Corporate Bereich liegt. Ebenso ist Susanne Siegenthaler an Bord, die als Militärpilotin als eine der sehr wenigen Frauen in der Schweizer Luftwaffe ihre beeindruckenden Erfahrungen bezüglich Vertrauen in die eigenen Stärken und ihre Aneignung eines starken Mindsets teilen kann. Weiterhin ist da Esther Zwygart, Airline Pilotin Langstrecke (A330 und A330) und Expertin für Decision Making, Leadership, Teambuilding und Change, sowie Simone Stemmler, Kaizen Master und Expertin für Business Transformation, Customer Experience und Prozess Optimierung.Das Motto der Expertinnen Crew lautet: «Von Pilotinnen lernen – führungsstark und fokussiert agieren für die berufliche und private Punktlandung.»Zu den Tools aus dem Cockpit gehört unter anderem das #clearedtoland Erfolgsprinzip, bestehend aus den acht Kernpunkten, welche die Pilotinnen basierend auf ihren Erfahrungen im Cockpit für die Umsetzung ins Berufs- und Privatleben selbstständig entwickelt haben. Rahel Kindermann erläutert, für welche Bereiche dieses äusserst hilfreich sein können: «Ein Unternehmen führen, ein Team leiten, eine Strategie entwickeln und/oder einen Change Prozess durchlaufen.»In ihren Keynotes sprechen sie darüber, wie man eine Vision, einen Purpose für ein Unternehmen und/oder Team entwickelt, wie man führungsstark agiert, richtig priorisiert, eigene Blockaden überwindet, mit Druck umgeht & Stress-Management anwendet, klar kommuniziert, auf Stärken und Self-Management fokussiert sowie mentale Stärke trainiert. Besonderes Highlight in ihrem Angebot ist die «True North Star-Journey», die Entwicklung einer Vision, eines Purpose, die von Rahel Kindermann, Missy Lee und Simone Stemmler angeboten wird. Dies mit zahlreichen interaktiven Sequenenzen und spanndenden Stories vom Fliegen in Alaska und Rahel’s True North Star: Der Landung auf einem Highway inmitten von Alaskas Wilderness. Der Schwerpunkt der Keynotes wird massgeschneidert auf die Bedürfnisse des Kunden angepasst.

Star der Generation X – Ex-Schwimmer der Superlative Michael Groß
7 Jan 2020

Star der Generation X – Ex-Schwimmer der Superlative Michael Groß

Michael Groß war der Star der Generation X. Als Michael Groß damals, im fernen Jahr 1984 in Los Angeles Olympiasieger in der Disziplin 100-Meter-Delphin-Schwimmen wurde, konnte das in Deutschland erst einmal niemand glauben. Am wenigsten, so schien es, er selbst.Dabei wurde der gebürtige Frankfurter schon seit seiner Weltmeisterschaft 1982 als ein wahres Wunder gefeiert. Mit einer Armspannbreite von 2,27 Meter und einem 2,13 Meter-Körper, der wie gemacht zu sein schien für das Schwimmen.Heute, in der Generation Instagram, hätte Michael Groß seinen Adoniskörper noch ganz anders in Szene setzen können. Wenn er das denn gewollt hätte.Denn damals, als gerade einmal 20 Jähriger, mochte er das Rampenlicht nicht besonders. Bei der Presse galt er als wortkarg und eigenbrötlerisch. Zur Pressekonferenz nach seinem Olympiasieg erschien er nicht. Er galt als „stummer Fisch“, passend zu seinem Beruf als Schwimmer.Dass das Ausnahmetalent Michael Groß nicht nur im Wasser etwas zu bieten hat, ist  vielleicht weniger bekannt. Michael Groß studierte Germanistik, Politik und Medienwissenschaft an der Goethe Universität in Frankfurt und schloss 1999 mit dem Magister ab. 1994, drei Jahre, nachdem er seine Sportkarriere beendet hatte, folgte die Promotion zum Dr. phil.. Michael Groß ist inzwischen seit Jahren selbständiger Unternehmensberater im Change Management mit dem Fokus auf Führung.Würde er heute noch einmal Profisportler werden? In einem Gespräch mit RP Online beantwortete er die Frage so: „Vor einigen Jahren habe ich mich mit Karl-Heinz Rummenigge mal über die 80er Jahre unterhalten. Wir waren uns einig, dass uns das Showbusiness im Sport heutzutage zu viel geworden ist. Unsere Zeit war deutlich gelassener. Selten kam mal ein Journalist zum Schwimmtraining. Aber jede Zeit hat ihren Reiz.“ Michael Groß ist heute längst kein stummer Fisch mehr, im Gegenteil. Heute gilt er als einer der Top-Speaker. Doch noch immer gehört er nicht zu denen, die sich als Privatmensch über die sozialen Medien selbst vermarkten.In seinen Vorträgen erzählt Michael Groß gerne von seinen damaligen magischen Momenten.Das tut er nicht, weil er sich damit brüsten möchte, sondern um seinen Leitsatz zu erklären. Der lautet einfach: Da geht immer noch was! „Die gegnerische Leistung ist ja nicht beeinflussbar“, sagt er. „Man muss bei sich selbst sein und an seine Grenze kommen.“In seinem ersten Schwimmrennen als 13 Jähriger rutschte Michael Groß in einen Wettkampf über 1500 Meter Freistil. Dabei ging es lediglich darum, das Ziel zu erreichen und einen Wertungspunkt für Deutschland zu holen.„Schon auf der letzten Bahn wunderte ich mich, warum ich um mich herum niemanden im Becken sah. Ich dachte mir, ich liege offenbar sehr gut im Rennen. Als ich dann anschlug, stand mein Trainer schon am Block. Wir schauten uns ungläubig an und er sagte, ich wäre 100 Meter zu viel geschwommen.“ Doch von nichts kommt nichts, weiß er auch.Führung bedeutet für ihn, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben, Talente und Potenziale zu erkennen und Mitarbeiter auf ihrem Entwicklungsweg zu unterstützen. Seine Hauptthemen als Top-Speaker sind Management, Digital Leadership, digitale Transformation, Motivation und Führung.Wir freuen uns auf Ihre Anfrage unter [email protected] !

Benjamin Talin – die „5 Referenten24 Fragen“
7 Sep 2020

Benjamin Talin – die „5 Referenten24 Fragen“

Benjamin Talin, CEO und Gründer von MoreThanDigital und der 361 Gruppe. Ebenso Futurist, Regierungs- und Wirtschaftsentwicklungs-Berater und Publizierter digitaler Transformations-Spezialist.  Des Weiteren Autor, Industrie-Influencer, Thought Leader, Dozent und nebenbei noch Internationaler Keynote Speaker.Schon früh stellte das digitale Multitalent seinen Weg auf Fortschritt, Innovation und digitale Transformation. Während andere Jugendliche in seinem Alter Flausen im Kopf hatten, gründete er seine erste Firma. Heute ist der Entrepreneur Gründer von verschiedenen Unternehmen. Start-ups, die sich mit der Digitalisierung und Innovation beschäftigen. Immer mit der Leidenschaft im Blut, neue Technologien und Strukturen zu entwickeln.Benjamin Talin im Referenten24-Interview:Interview1. WAS SIND DIE KERNTHEMEN IHRER VORTRÄGEBenjamin Talin: Meine Kernthemen behandeln den Wandel, dem wir alle ausgesetzt sind. Da ich selbst schon Unternehmer bin seit ich zarte 13 Jahre alt bin, hab ich mich oft mit den Veränderungen auseinandergesetzt. Technologie birgt da natürlich eine grosse Faszination aber schlussendlich geht es bei mir immer um die Frage „Geht es nicht besser/einfacher?“So sind viele meiner Themen im Zusammenhang mit der Zukunft, mit digitalen aber auch gesellschaftlichen Veränderungen sowie auch der praktischen Seite der digitalen Transformation verbunden. Da ich selbst schon zusammen mit Roland Sullivan eine Publikation zur digitalen Transformation gemacht habe, versuche ich auch konkret Schritte zu vermitteln, wie jeder selbst von Ideen über Innovation bis hin zur Kulturveränderung kommen kann. Als Gründer der Initiative MoreThanDigital.info ist es mir natürlich ein grosses Anliegen die Themen möglichst vielen darzubringen. Dabei konzentriere ich mich speziell auf die 99% der Leute die keine Fachspezialisten sind und versuche die Zukunftsthemen so einfach wie möglich aufzubereiten, um jedem eine Chance zu geben auch die Themen zu verstehen.Wie Sie also sehen, sind die Themen von Unternehmertum über Innovation über Start-Up Kultur (und Fails) bis hin zu Change Managment, Hich-Tech Themen und die berühmte digitale Transformation.2. WELCHES PUBLIKUM BZW. WELCHE BRANCHE ERREICHEN SIE MIT IHRER REDE?Benjamin Talin: Das ist witzigerweise sehr breit. Ich werde oft in Regierungskreise reingeholt um speziell über Themen der Wirtschaftsentwicklung, Bildung, Soziales und der Zukunft zu sprechen. Auch spreche ich vor Schülern, um diesen die Faszination (aber auch Realität) der Start-Up Welt weiterzugeben. Doch zwischen Schulen, Universitäten oder auch Ministerien bin ich an vielen Events quer über die Welt zu finden. Zu den unterschiedlichsten Themen von verschiedenen Unternehmen, welche mich als „Connector“ reinholen. So kommen NGO Events aber auch international bekannte Fachevents auf mich zu, um dort gemeinsam die Themen der Zukunft für das Publikum aufzubereiten und zu vermitteln. Einen grösseren Part machen aber auch Unternehmen aus, welche mich direkt an die Basis holen, um dort dem Managment aber auch teilweise der ganzen Firma die Themen der Digitalen Transformation und Innovation näherzubringen.3. WARUM SIND SIE EIN PREMIUM SPEAKER? WOHER NEHMEN SIE IHRE ERKENNTNISSE?Benjamin Talin: Ich habe schon früh begonnen mein Wissen zu teilen. So war ich bereits als junger Unternehmer oft auf Events und auch in der Universität als Speaker oder Dozent unterwegs. Nach mittlerweile dutzenden, wenn nicht hunderten, Auftritten spreche ich heutzutage über eine grosse Bandbreite an Themen und die Faszination der Wissensvermittlung lässt mich nicht los.4. WAS BRINGT DIE ZUKUNFT? SPIELT DIE „ZEIT“ IN IHREM METIER EINE ROLLE? WANDEL ODER STETIGKEIT?Benjamin Talin: Ich glaube speziell in Regierungskreisen bin ich etwas „verzweifelt“ was die Zeit betrifft. Ich bin jemand der sehr viel Veränderung selbst herbeiführt aber auch sieht wie viel sich verändert. Ich würde sogar behaupten, dass es keine Branche oder kein Gebiet mehr gibt, welches nicht von rapidem Wandel umgeben ist und wir brauchen ein grosses Umdenken. Geschwindigkeit und die damit verbundende Anpassungsfähigkeit (aka Agilität) sind ein neues Gut, welches unbedingt kultiviert werden muss.5. WAS IST IHR LEBENSMOTTO? WAS MÖCHTEN SIE IHREN ZUHÖREREN MIT AUF DEN WEG GEBEN?Benjamin Talin: Einfach mal machen und wenn man mal auf die Schnauze fällt, dann einfach wieder aufstehen. Alle erfolgreichen Leute sind einfach einmal mehr aufgestanden als die Verlierer.  

Dr. Oliver Schumann – Die «5 Referenten24 Fragen»
28 Oct 2021

Dr. Oliver Schumann – Die «5 Referenten24 Fragen»

Dr. Oliver Schumann ist studierter Sportökonom und ausgebildeter Sportpsychologe. In seinen Reden, Vorträgen, Moderationen und Workshops geht es um wissenschaftliche Themen, die interessant und animierend aufbereitet werden. Mit Scharfsinn, Humor und vor allem Substanz. Als Wortschöpfer, Wortfinder, Wortgestalter und Wortakrobat, jongliert er gekonnt mit Begriffen, Anekdoten und Wissen. Seine Botschaften halten dadurch doppelt und dreifach. Wir haben mit Oliver Schumann über seine Vortragsthemen und Zukunftsfragen gesprochen.Dr. Oliver Schumann im Interview:

Kati Wilhelm: Die erfolgreichste deutsche Biathletin hilft bei Motivation und Leadership
14 Dec 2021

Kati Wilhelm: Die erfolgreichste deutsche Biathletin hilft bei Motivation und Leadership

Kati Wilhelms Markenzeichen sind definitiv nicht nur ihre roten Haare, sondern an vorderster Front ganz sicher ihr charmanter Ehrgeiz. Kati Wilhelm will gewinnen, und dafür hat sie in ihrer Laufbahn als erfolgreichste deutsche Biathletin des letzten Jahrhunderts so ziemlich alles aus sich herausgeholt – ohne jedoch jemals auszubrennen. Sie besitzt eine intrinsische Motivation, vielleicht kann man es auch Lebensfreude nennen, und so gibt es wohl wenig authentischere Ratgeber, um den eigenen Weg zwar durch Arbeit, doch eben auch mit dieser Portion Freude anzugehen.Die heute 45 Jahre junge Kati Wilhelm holte dreimal Gold bei den Olympischen Spielen, ist fünffache Weltmeisterin, Weltcup-Gesamtsiegerin und gewann insgesamt 17 Einzelrennen. Kaum eine andere Sportlerin kommt an ihre Erfolge heran.Kati Wilhelm – Motivation, Leadership und tolle Vorträge.Im Jahr 2010 dann beendete die in Deutschland als „Gold-Kati“ bekannte Ausnahmesportlerin ihre Pistenkarriere. Anschließend eröffnete sie im Jahr 2014 ein Lokal in ihrem Heimatort Steinbach-Hallenberg in Thüringen, getreu dem Motto „So schmeckt Heimat“. Das Restaurant heißt Heimatlon und beweist sich als kleines, feines Lokal mit liebevoller und origineller Einrichtung, gemütlich, heimelig mit absoluter Wohlfühlatmosphäre, so wollte es Kati Wilhelm. Und es ist ihr, natürlich, gelungen. Es gibt knusprige Ur-Fladen mit Sauerteig aus dem Holzofen im Gastraum, einheimische schmackhafte Suppen und Eintöpfe, Omas beste Kuchen, saisonale Eissorten, leckere hausgemachte Limonaden sowie gesunde grüne Smoothies. Zu schade zum Bedienen ist sich Kati Wilhelm nicht, auch den Abwasch übernimmt sie, sagt sie lachend. Anpacken, das ist Katis Ding. Sie sagt: „Wo Kati Wilhelm draufsteht, soll auch Kati Wilhelm drinstecken.“Neben ihrem Herzensprojekt Heimatlon bleibt Kati Wilhelm auch der Biathlonwelt treu, wenn auch anders als früher. Sie moderiert im Wechsel mit Magdalena Neuner als ARD-Expertin die Übertragungen der Biathlon-Rennen. Manchmal, so sinniert sie, sei sie schon ein wenig traurig, nicht mehr selbst aktiv zu sein. „Andererseits ist es natürlich auch schön zu sehen, dass man selbst dazu beigetragen hat, dass Biathlon so ungemein populär geworden ist.“Als Vortragsrednerin fokussiert sie sich auf die Themen Führung und Motivation und ist sowohl als Interviewgast und Rednerin buchbar. Kati hält ihre Vorträge auf Deutsch.Ansonsten ist sie glückliche Mutter von zwei Kindern, die sie neben ihren diversen weiteren Aktivitäten auf Trab halten. Ebenso setzt sie sich sowohl für die Organisation „Pink Ribbon“ ein, die die Brustkrebsfrüherkennung fördern möchte, als auch für „Die bunten Schafe e.V.2“, einem Verein zur Unterstützung alleinerziehender Eltern und das Kinderhospiz Tambach-Dietharz.Mit dem jährlich stattfindenden „Kati Nachwuchs Camp powered by Knauf“ unterstützt sie die Nachwuchsförderung im Biathlon. Kati Wilhelm gehört vermutlich zu den erfolgreichsten, authentischen und am Boden gebliebenen Ausnahmepersönlichkeiten unserer Zeit. Sie live zu erleben ist eine Bereicherung.Kati Wilhelm für Vorträge direkt bei Referenten24 buchen. Tel. +49 (0)6032 785 93 93.

Die Zukunft ist nichts für Angsthasen: Trend- und Zukunftsforscher beleuchten die Welt nach Corona
18 Oct 2020

Die Zukunft ist nichts für Angsthasen: Trend- und Zukunftsforscher beleuchten die Welt nach Corona

Die Zukunft ist nichts für Angsthasen: Trend- und Zukunftsforscher beleuchten die Welt nach CoronaAch, wie gerne hätten wir gerade im Moment eine Glaskugel, mit der wir in die Zukunft schauen könnten. Wie gerne wüssten wir, wie es weitergeht, jetzt, im vermaledeiten Corona-Jahr. Wie gerne wüssten wir, wie die Welt Morgen, in einem Monat, in einem Jahr und darüber hinaus aussieht.Zukunfts- und Trendforscher liegen hoch im Kurs. In Zeiten, in denen sich die Welt noch ein wenig unberechenbarer zeigt, obwohl sie das im Grunde ja ohnehin ist. Denn seien wir realistisch: auch die Trendforschung und Zukunftsforschung basieren auf Methoden, die etwas über Wahrscheinlichkeiten aussagen. Doch das ist immerhin besser, als gar keine Idee von der Zukunft. Oder?Einer der bekanntesten Zukunftsforscher unserer Zeit ist Matthias Horx. Sein im Jahr 1998 gegründetes Zukunftsinstitut mit Sitz im Taunus bei Frankfurt am Main hat die Trend- und Zukunftsforschung in Deutschland maßgeblich geprägt. Das Unternehmen, sowie das Team rund um Matthias Horx selbst, sind längst zu international führenden Ansprechpartnern bei Fragen zur Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft avanciert.Die Zukunft ist nichts für AngsthasenWas ist Trend- und Zukunftsforschung eigentlich? Matthias Horx erklärt es so: „Trend- und Zukunftsforschung ist etwas sehr Unterschiedliches, muss man zunächst wissen. Trendforschung ist Gegenwartswissenschaft, man schaut sich also an, was sich gerade und sofort ändert. Zukunftsforschung macht daraus langfristige Modelle, Wahrscheinlichkeiten, die wir heute auch immer besser berechnen können, weil es heute ganz andere Zugänge gibt. Wir haben zum Beispiel gewaltige Datensysteme, mit denen wir arbeiten und immer besser sortieren können, was man voraussagen kann und was nicht. (…) Insofern ist das, was die Zukunftsforschung aus den 60er Jahren einmal war, also eine spekulative, erzählende, auch sehr weiche Wissenschaft, heute ganz anders. Wir wissen über die meisten Systeme relativ gut Bescheid über die Zukunft.“Prognosen über die Dauer von Ehen seien ein sehr anschauliches Beispiel, so der Zukunftsforscher. So gibt es ein amerikanisches Ehepaar, das Paardiagnostik betreibt. Durch ein einfaches Experimentsystem, in dem Ehepartner gebeten werden, sich über Alltagsprobleme zu unterhalten, können die Forscher anhand der emotionalen Übertragungen mit ziemlich genauer Sicherheit ausrechnen, ob das Paar in fünf Jahren noch verheiratet sein wird oder nicht. Soweit so gut. Das Beispiel zeige gleichzeitig eine Krux dieser Wissenschaft: es ist das ambivalente Verhältnis von uns Menschen gegenüber Zukunftsvorhersagen. Im Falle der Ehediagnostik, so Matthias Horx, blieben leider die Kunden aus. Am Ende wolle es dann doch keiner so ganz genau wissen.So liegt es in der Natur der Trend- und Zukunftsforschung, dass sie irritieren und die existierenden Zukunftsbilder, die Menschen im Kopf haben, in Frage stellen. Dass sich das nicht immer angenehm anfühlt, ist auch klar. Zukunft kann weh tun. Und nicht jeder Trend ist einer, den man auch haben will.Trend- und Zukunftsforscher*innen wie Matthias Horx, Sven Gabor-Janszky, Nicole Brandes, Peter Cochrane oder Karin Frick sind Experten auf den Gebieten der Trend- und Zukunftsforschung. Als Redner inspirieren und, ja, schockieren sie zum Teil vielleicht auch mit ihren Ergebnissen.Referenten24 unterstützt dabei, den passenden Redner zu den Themen Zukunft und Trends zu finden. Vorausgesetzt, Sie wollen den Blick in die Glaskugel wirklich wagen. Rufen Sie uns an oder schreiben eine Mail an [email protected] Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Frank Sieren: China aus der Westentasche
23 Dec 2021

Frank Sieren: China aus der Westentasche

China aus der Westentasche: China-Experte Frank Sieren über das Land, das unsere Zukunft prägt.Wem die Weltmacht China Angst macht, der sollte sich mit seinen Ängsten auseinandersetzen, würde der führende deutsche China-Experte, Journalist, Buchautor und Dokumentarfilmer Frank Sieren sagen."Sieren schärft den Sinn", sagte das Deutschland Radio Kultur über den Mann, der China aus der Westentasche kennt und mit seinem Wissen Brücken schlägt zwischen Kulturen, die auf ersten Blick nicht recht zusammenpassen wollen. Frank Sieren will mit seiner Arbeit Ablehnung und Angst vor einer uns fremd erscheinende Kultur nehmen. Er will Vorurteile abbauen und Platz machen für Offenheit und Neugier gegenüber der Weltmacht, deren Einflüsse wir auch hier in Europa deutlich spüren.Verständnis schaffen und Brücken bauen zwischen den Kulturen.Der China-Experte Frank Sieren hat seinen Lebensmittelpunkt seit 1994 nach Peking verlagert, er lebt somit länger als jeder andere westliche Wirtschaftsjournalist im Reich der Mitte. Von dort begleitet er den Prozess der aufstrebenden Weltmacht. Frank Sieren klärt auf, weckt Verständnis und sorgt für ein Zusammen statt einem Gegeneinander. ""Sieren blickt in die Zukunft, ohne Visionen und Ideologien auf den Leim zu gehen", sagte Helmut Schmidt über eines seiner Bücher.Frank Sieren arbeitet für den »China.Table« und schrieb und sprach in den letzten Jahrzehnten als Korrespondent für die »Süddeutsche Zeitung«, die »Wirtschaftswoche«, die »Zeit«, das »Handelsblatt«, den »Tagesspiegel« und die Deutsche Welle. Sieren hat bereits mehrere Bestseller veröffentlicht, zuletzt »Zukunft? China!«.Tatsächlich hat der 57 Jahre junge und in Saarbrücken geborene Journalist mehr Chinabücher verfasst als jeder andere deutsche Journalist. Zudem ist er Autor zahlreicher TV-Dokumentationen für ARD und ZDF. Mit seinen Büchern und Filmen zeigt er auf objektive Weise, welche Auswirkungen die weltweite Expansion der chinesischen Wirtschaft auf andere Volkswirtschaften hat.Shenzhen: Die Metropole der Zukunft zwischen Kreativität und Überwachung.In seinem zuletzt im Mai 2021 erschienen Buch "Shenzhen: Die Metropole der Zukunft zwischen Kreativität und Überwachung" zeigt Frank Sieren, wie man in einer 20-Millionen-Metropole in Südchina lebt, wohnt und arbeitet und welchen Einfluss das zu den innovativsten Städten der Welt zählende Shenzen auf unser zukunftiges Leben haben könnte.Die Welt schrieb über das Buch: "Mit Blick auf das Verhältnis zwischen Europa und China fragt Sieren, ob und wie weit die in Shenzhen stattfindenden Transformationsprozesse auch unsere Zukunft prägen: Wohin neigt sich die Balance zwischen Individualismus und Gemeinschaft, zwischen Freiheit und Kontrolle?"Eine Frage der Zukunft.Fragen, die nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen beschäftigen. In seinem aktuellsten Vortrag "Zukunft? China!" geht Frank Sieren zum Beispiel der Frage nach, was die neue Supermacht so erfolgreich macht und wie sehr Europa inklusive Deutschland den Anschluss wirtschaftlichen und politischen Anschluss verliert: "China agiert ehrgeizig, schnell und innovativ, ist gut organisiert und lässt sich von uns nichts mehr vorschreiben. Erstmals seit Jahrhunderten wird nun ein asiatisches Land Weltmacht. Inzwischen stellt es sogar unsere Werte in Frage", so Frank Sieren. Und er warnt auch: "Wir unterschätzen Chinas Macht. Schon heute haben die Chinesen mehr Einfluss auf unser Leben als Google, Facebook & Co."Wer wissen will, welchen Einfluss der Lifestyle aus dem Reich der Mitte auch für uns in Europa und anderen Teilen der Welt haben wird, braucht Frank Sieren.Frank Sieren für Vortrag direkt bei Referenten24 anfragen. Email: [email protected]

Marcel Fratzscher: Ökonom mit Wunsch nach Fairness in der Welt
7 Mar 2021

Marcel Fratzscher: Ökonom mit Wunsch nach Fairness in der Welt

Marcel Fratzscher: Ökonom mit Wunsch nach Fairness in der Welt.Bonn, Kiel, Oxford/UK, die Philippinen, Cambridge/USA, Kenya, Indonesien, Florenz/Italien, Kalkutta/Indien, Washington DC/USA, Frankfurt am Main… der in Deutschland geborene Marcel Fratzscher ist nicht nur ein Weltenbummler, sondern vor allem der wichtigsten Ökonomen dieser Zeit und Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin).Inhaltlich fokussiert sich Marcel Fratzscher vor allem auf Themen zur Europäischen Schuldenkrise, Finanzstabilität und Kapitalverkehrskontrollen, über die globalen Übertragungsmechanismen von Finanzkrisen, und über die Reformen des Internationalen Währungssystems. Seine Forschung wurde in führenden Fachzeitschriften veröffentlicht, aktuell schreibt er eine Kolumne in „Die Zeit“, in der er aktuelle Themen aus ökonomischer Sicht beleuchtet. Darin wird deutlich, dass es Marcel Fratzscher auch und besonders um die Weltordnung und ein humanistisches Miteinander geht. In „Die Zeit“ schreibt er über die Corona-Pandemie: „Wir sollten in Deutschland dringend zu einer sachlicheren Debatte über unseren Umgang mit der Corona-Pandemie zurückkehren. Ein Blick auf den Rest der Welt und vor allem auf die Ärmsten der Armen würde uns bewusst machen, wie privilegiert wir sind und glücklich wir uns schätzen können und dass wir in den letzten zwölf Monaten der Pandemie sehr viel richtig gemacht haben. Und eine solche Perspektive würde helfen, unseren Horizont zu erweitern und zu verstehen, dass Solidarität und Gemeinschaft nicht nur national, sondern global verstanden werden müssen.“Marcel Fratzscher als Redner Wirtschaft und Politik buchen.Marcel Fratzscher vertritt die Meinung, dass „nicht die Corona-Pandemie Ungerechtigkeit schafft, sondern die Tatsache, dass wir als Gesellschaft die durch die Pandemie verschärfte soziale Polarisierung zulassen.“ Er sagt: „Die Pandemie wird den Verteilungskampf innerhalb unserer Gesellschaft zuspitzen. Aber sie bietet auch eine Chance für uns als Gesellschaft, Gerechtigkeit neu zu verhandeln, indem wir einen ehrlichen Dialog über Leistung und Bedürfnisse und über die Würde des Menschen anstoßen. Solidarität und Gemeinschaftssinn haben sich als Garant für eine erfolgreiche Bewältigung der Pandemie erwiesen. Man kann nur hoffen, dass Politik und Gesellschaft diese Lehre bei der Neuverhandlung des Gesellschaftsvertrags nicht vergessen werden.“Kürzlich saß er in der TV Talkshow „Markus Lanz“, in der über die Situation in den USA unter und nach Donald Trump diskutiert wurde. Er sagt darin, dass das Grundproblem in den USA bestehen bleiben wird, nämlich, drei bis vier Jahre einer Polarisierungspolitik wieder umzukehren. Die Politik „America first“ wird Joe Biden fortsetzen müssen, auch, wenn er sie nicht so benennen wird. Seine Aufgabe, so sagte der neue Präsident der USA selbst, sei es, wieder Einheit zu schaffen. Das, so glaubt Michael Fratzscher, würde eine Mammutaufgabe, die Zeit benötigen wird.Michael Fratzscher erklärt in seinen Vorträgen, wie Europa, aber auch wie die anderen Länder ticken. Fratzscher spricht auf Deutsch und Englisch über die Themen Arbeitsplatz und Arbeitsmodell, Börse, Digitale Transformation und Digitale Disruption, Europäische Union und den Brexit, Globale Trends, Konsum und Handel, Krisenmanagement sowie zukünftige Generationen.Ökonom Marcel Fratzscher für Vorträge bei der Redneragentur Referenten24 buchen.

Dr. Gerd Wirtz – die „5 Referenten24 Fragen“
17 Sep 2020

Dr. Gerd Wirtz – die „5 Referenten24 Fragen“

Dr. Gerd Wirtz ist der festen Überzeugung, dass Medizin erst durch Roboter und Maschinen wieder menschlicher wird. Doch wie ist das gemeint? Ist es nicht ein Wiederspruch? Scheinbar nicht, denn mit Leidenschaft, Charme und Humor nimmt er seine Zuhörer mit auf eine Reise in die Zukunft der Medizin. Er zeigt, wie sich nicht nur Technologien sondern auch die Arzt – Patienten Beziehung verändern wird.Werden wir in 20 Jahren von Computern behandelt? Digitalisierung ist in aller Munde und der Fortschritt schreitet so rasant voran, dass er vielen Menschen Angst macht. Dabei waren die Möglichkeiten noch nie so groß, eine lange Lebenspanne gesund zu erleben. Und die Ärzte werden dabei weiterhin eine wichtige Rolle übernehmen. Dr. Gerd Wirtz ist der festen Überzeugung, dass der Einsatz von KI und Robotern die Medizin menschlicher macht. Werfen Sie mit ihm einen Blick in die Zukunftsmedizin und erfahren Sie, wie Ärzte und Patienten die digitale Welt Schritt für Schritt für sich erobern können.Der Digital Healt Experte Dr. Gerd Witz im InterviewAls Moderator, Berater und Keynote Speaker ist er auf internationalen Kongressen, Fachtagungen aber auch bei vielen strategischen Workshops von Pharmaunternehmen, Fachverbänden und Kostenträgern zu Gast.Interview1. WAS SIND DIE KERNTHEMEN IHRER VORTRÄGE?Dr. Gerd Wirtz: In meinen Vorträgen spreche ich zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen, Digitale Medizin, Länger gesund leben, Menschliche Medizin sowie Präventive Medizin.2. WELCHES PUBLIKUM BZW. WELCHE BRANCHE ERREICHEN SIE MIT IHRER REDE?Dr. Gerd Wirtz: Zu meinen Zuhörern zählen alle Mitarbeiter im Gesundheitswesen (Pharmaindustrie, Ärzte, Apotheker, Krankenkassen) aber auch die gesundheitsinteressierte Öffentlichkeit (Public speaking) sowie das betriebliche Gesundheitswesen.3. WARUM SIND SIE EIN PREMIUM SPEAKER? WOHER NEHMEN SIE IHRE ERKENNTNISSE?Dr. Gerd Wirtz: Ich habe mehr als 20 Jahre Bühnenerfahrung als Moderator und Referent sowie eine Moderatorenausbildung. Ebenso war ich bei der Speaker Akademie der GSA (Abschluß als Jahrgangsbester). Mein Fachwissen ist gepaart mit Überzeugungskraft und Humor.4. WAS BRINGT DIE ZUKUNFT? SPIELT DIE „ZEIT“ IN IHREM METIER EINE ROLLE? WANDEL ODER STETIGKEIT?Dr. Gerd Wirtz: Die Zukunft spielt in meinen Vorträgen eine Schlüsselrolle. Wie entwickelt sich die Medizin? Wie kann jeder Einzelne den Fortschritt für sich persönlich nutzbar machen?5. WAS MÖCHTEN SIE IHREN ZUHÖREREN MIT AUF DEN WEG GEBEN?Dr. Gerd Wirtz: Es ist wichtig, sich immer wieder neu vor Augen zu führen, wie rasant die digitale Entwicklung voranschreitet. Noch wichtiger ist aber, sich zu vergegenwärtigen, welche Chancen sie jedem Einzelnen bietet, vor allem im Hinblick auf die eigene Gesundheit bzw. auf die Gesundheit von Patienten. "Her mit den Maschinen! Her mit KI und Robotern! Damit Medizin wieder menschlicher wird!" 

Erhalten Sie Top-Beratung zu unseren Referenten.

Referenten entdecken